17.03.
Do 19:00
Wallraf, Stiftersaal
KunstBewusst, Vortrag

Abenteuer Appiani. Die Entdeckung eines Zeichners

Eröffnungsvortrag von Michael Venator

Der bedeutende Freskenmaler und Gründer der Mainzer Kunstakademie Joseph Ignaz Appiani (1706–1785) ist bisher als Zeichner kaum bekannt. Und auch in seiner Biographie gibt es beträchtliche Lücken. Doch das Wallraf wird nun mit seiner Graphikschau „Abenteuer Appiani“ endlich Licht in dieses Dunkel bringen und lädt seine Besucher*innen zu einer Spurensuche der kunsthistorischen Art ein. Unlängst entdeckten Experten in der rund 70.000 Blatt umfassenden Graphiksammlung des Kölner Museums ein bedeutendes Konvolut von Appiani-Arbeiten, die bis dahin als Werke von anderen Künstlern galten. Mit diesen bis dato unbekannten Schätzen wird das Wallraf den Rokokokünstler nun erstmals umfassend als Zeichner würdigen.

Maßgeblich beteiligt an der Erforschung der künstlerischen „Abenteuer des Herrn Appiani“ ist einer seiner besten Kenner, Michael Venator, welcher uns anlässlich der Ausstellungseröffnung, in das spannende Leben und Werk dieses viel zu lange unbekannten Künstler des farbenfrohen italienischen Rokoko einführen wird!

• Michael Venator ist seit seiner Studentenzeit Sammler von Handzeichnungen als Dokumente der Werkstattpraxis. Neben seiner Tätigkeit als Radiologe, hat der Mediziner an einigen Graphik-Katalogen des Wallraf mitgearbeitet. So schrieb er u.a. Katalogtexte für die Ausstellungen des Graphischen Kabinetts zu Die Jesuiten, Bedeschini, Abklatsch, Pause, Herzog & Seghers – Seelenlandschaften, „Zwischen disegno und design“. Sein jüngstes Projekt war die Bearbeitung des sich im Besitz des Wallraf befindenden Künstlernachlasses des Joseph Ignaz Appiani, welchen er nun als Kurator der Ausstellung „Abenteuer Appiani“ sowie als Autor des dazu erscheinenden Begleitbandes umfänglich präsentiert.

Wir bitten Sie darum sich zu diesem Vortrag vorab anzumelden!

Anmeldung unter: 
m.esser@kunstfreunde.koeln

Bildcredits

Joseph Ignatz Appiani (1701–1786), Entwurf des Details „Nymphen im Gefolge der Diana“ für das Fresko „Die vier Jahreszeiten huldigen der göttlichen Vorsehung“, 1759-1761, Festsaal des Neuen Schlosses, Meersburg