Führung

Cellini – Goethe – Paffenholz. Widerstand im Tarnmantel eines Kunsttraktats

Kunst+Pause im Wallraf

→ Zur Veranstaltung anmelden

Zu- oder Absagen werden ca. 1 Woche vor Veranstaltung per E-Mail verschickt.
5,- Euro für Mitglieder der freunde / 8,- Euro für Gäste
inklusive Lunchtüte!

mit Dr. Anne Buschhoff

Johann Wolfgang von Goethe war ein großer Bewunderer des Renaissancekünstlers Benvenuto Cellini und übersetzte nicht nur dessen Autobiographie ins Deutsche, sondern auch dessen Anleitung zum „Anatomischen Zeichnen“. Im Jahr 1940 illustrierte der Kölner Künstler und Kommunist Peter Josef Paffenholz (1900–1959) dieses von Goethe übersetzte Cellini-Traktat mit vierzehn beeindruckend authentischen Holzschnitten. Bei genauer Betrachtung entpuppen sich die Holzschnitte von Paffenholz als sehr persönlicher und zeitkritischer Kommentar zur politischen Gegenwart des Nationalsozialismus. Zusammen mit Dr. Anne Buschhhoff, Leiterin der Graphische Sammlung am Wallraf, schauen wir uns diese mutigen Arbeiten einmal genauer an und erfahren mehr über die Hintergründe ihrer Entstehung.

 

job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

Bildcredits

Peter Josef Paffenholz, Ohne Titel (aus: Benvenuto Cellini: Über die Grundsätze, nach welchen man das Zeichnen erlernen soll, Köln 1940, S. 13), Farbholzschnitt, 310 × 210 mm (Blatt), Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Graphische Sammlung