09.06.
Mi 18:00
Online
Crossover, Führung

CLICK & COLLECT

Der Kunstmarkt im digitalen Zeitalter

09.06.
Mi 18:00
Online Crossover, Führung

‚Call & Collect‘, ‚Click & Collect‘ und ‚Click & Meet‘: Mittlerweile sind wir schon sehr vertraut mit den unterschiedlichen Varianten des Einkaufens. Das Bestellen & Vorbestellen online statt vor Ort ist zur Alltagsroutine geworden und verändert das Konsumverhalten, den Markt sowie die Art und Weise, wie Produkte auf unterschiedlichen Plattformen inszeniert werden.

Auch der Kunstmarkt bleibt von dieser Entwicklung nicht unberührt, sodass das Shoppen per Mausklick mit anschließendem Abholtermin zur gängigen Praxis wird.

Aber wie genau darf man sich das vorstellen? Lässt sich der Warhol oder Richter nun einfach im Online-Shop kaufen und im Jutesack abholen? Und was, wenn der Kauf doch nicht gefällt? Kann man ein Kunstwerk wieder umtauschen? Braucht man dann den Kassenbon?

Es ist schwer vorstellbar, dass sich unsere neuen Shopping-Gewohnheiten auf den digitalen Kunstmarkt übertragen lassen. Deshalb möchten wir im Rahmen unseres nächsten Programmpunktes einmal genauer hinschauen und nehmen Euch virtuell mit ins Auktionshaus VAN HAM. Dort erwartet uns eine Führung durch die aktuelle Vorbesichtigung der Auktion SIZE MATTERS, in der sich rund 170 zeitgenössische Kunstwerke im Großformat, unter anderem von Katharina Grosse, Wim Delvoye und Jonas Burgert, versammeln. Bereits die überdimensionale Größe der künstlerischen Arbeiten lässt erkennen, warum der Transport im Einkaufsbeutel seine Schwierigkeiten birgt.

Nach unserem Rundgang lädt uns Auktionshausbesitzer Markus Eisenbeis zu einem Gespräch über die Chancen und Risiken der Digitalisierung des Kunstmarktes ein und berichtet von seinen Erfahrungen und den Auswirkungen des pandemiegeprägten letzten Jahres auf das Auktionswesen.

Zoom-Meeting hier direkt beitreten!

Meeting-ID: 810 2760 7985

Kenncode: 642624

Bildcredits

© VAN HAM Kunstauktionen/Saša Fuis Photographie