14.12.
Mi 11:00
Unterwegs
Reisen + Exkursionen

Exkursion in Köln: »I miss you« – Die Restitution der Hofkunstwerke Benins & »Love« – Liebe ethnologisch betrachtet im Rautenstrauch-Joest-Museum

Vera Marušić und Anne Slenczka

→ Zur Veranstaltung anmelden

· Führung durch die Ausstellung „I MISS YOU“ mit Kuratorin Vera Marušić
Seit einigen Jahren wird in ethnologischen Museen, aber auch in Politik und Wissenschaft die Rückgabe von Artefakten in ihre Herkunftsländer – die im kolonialen Kontext stehen – diskutiert.
Im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen dabei die sogenannten „Benin Bronzen“.  Es handelt sich um etwa 5000 Kunst- und Ritual Gegenstände, hergestellt aus einer Messing-Legierung, die 1897 bei der Eroberung des Königreichs Benin durch die Briten erbeutet und schließlich auf Auktionen in alle Welt verkauft wurden. Von diesen kunstreichen Objekten besitzt das RJM 96, die bis Ende 2022, jedes für sich in einem Glaskasten ausgeleuchtet und bewundert werden können. Die Ausstellung ist nach dem neuen Trend in der Museumsdidaktik kuratiert, die auf Erklärungen und Zusammenhänge verzichtet, um einstudierte Sichtweisen aktiv aufzubrechen und stattdessen zu emotionalisieren. Der Titel der Ausstellung „I MISS YOU“ weist schon in die Zukunft: Der Betrachter wird aufgefordert Abschied zu nehmen.

· Führung durch die Ausstellung „LOVE?“ mit Kuratorin Anne Slenczka
Wie kann man in einem ethnologischen Museum über Liebe sprechen? Die Ausstellung hinterfragt die grundlegende Beziehung, die Liebe und Begehren mit verschiedenen Arten von Hegemonien wie z.B. Heteropatriarchat, Kolonialität oder Kapitalismus aufrechterhält. Wie kann Liebe zu einem politisierten Werkzeug werden, um Verwandtschaftssysteme und Beziehungen grundsätzlich zu überdenken? Die gezeigten künstlerischen und sozialen Interventionen zeigen Praktiken „radikaler Liebe“, die versuchen, neue Formen der Verwandtschaft und des Beisammenseins zusammenweben, um eine bessere, gerechtere und liebevollere Welt zu schaffen.

Bildcredits

Logo Ausstellung I miss you – Rautenstrauch-Joest-Museum