31.08.
Mi 09:30
Unterwegs
Reisen + Exkursionen

Exkursion nach Remagen & Bad Honnef

»Das sind meine modernen Frauen« im Arp Museum Rolandseck & KAT_A Skulpturenpark

→ Zur Veranstaltung anmelden

Tages-Exkursion mit dem Reisebus
Gemeinsame An- und Abreise im klimatisierten Reisebus
Eintritte und Führungsgebühren sind im Preis inbegriffen

„Das sind meine modernen Frauen. Tausche Monet gegen Modersohn-Becker“ im Arp Museum Rolandseck

Die Ausnahmekünstlerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) steht im Mittelpunkt der aktuellen Ausstellung im Arp Museum Rolandseck. Zum Teil lebensgroße Aktdarstellungen Modersohn-Beckers, eindrucksvolle Leinwandbilder, die die natürliche Schönheit des Körpers feiern – die „große Einfachheit der Form“ wie sie selbst es nannte, werden eingeordnet in die Zeit der großen Veränderung in Gesellschaft und Kunst um 1900.  Entschlossen »geradeaus malend« verfolgte Modersonhn-Becker ihren Weg unbeirrt von jeder Kritik – ein durchaus aktuelles role model bis in unsere Zeit.
Auch Landschaften und Stillleben zählen zum Repertoire der Künstlerin. Diese scheinen von der Kraft der Stille zu leben, die sie in der Weite der Moorlandschaften und der Schönheit der alltäglichen Dinge fand. Dabei war Natürlichkeit Modersohn-Beckers oberstes Gebot. Ob im Akt, oder im Blick in die Landschaft. Nicht mahnend, sondern liebend suchte sie den Einklang und Gleichklang mit den Dingen und schilderte den Menschen als Teil der Natur, mit ihr verwoben und von ihr abhängig.

Paula Modersohn-Becker, Tagebuch, Worpswede 1897
»Worpswede, Worpswede. Du liegst mir immer im Sinn. … Deine Birken, die zarten, schlanken Jungfrauen, die das Auge erfassen. Mit jener schlappen, träumerischen Grazie, als ob ihnen das Leben noch nicht aufgegangen sei […] Einige sind auch schon ganz männlich, kühn, mit starkem, geradem knorrigen Stamm. Das sind meine modernen Frauen.«

KAT_A Skulpturenpark

KAT_A ist ein Forum für internationale Kunst der Gegenwart, das von der Sammlerin Andra Lauffs-Wegner 2014 ins Leben gerufen wurde. Seitdem werden in dem Gebäude- Ensemble rund um den klassizistischen Turm in Bad Honnef-Rhöndorf jährlich wechselnde Themenausstellungen präsentiert. Im Mittelpunkt steht das Haus Hedwig, das eine außergewöhnliche Ausstellungsatmosphäre bietet, während der Landschaftspark vor allem permanenten Installationen und Skulpturen einen großzügigen Rahmen gibt.

  • Kosten p.P: 98,-

Voraussichtlicher Ablaufplan:

  • ab 09.30 Uhr Fahrt von Köln mit dem Reisebus nach Remagen
  • 11.00 – 12.30 Uhr Hausführung und Sonderausstellung Das sind meine modernen Frauen im Arp Museum
  • 13.15 Uhr Fahrt nach Bad Honnef
  • 14.00 – 15.00 Uhr große Mittagspause mit optionaler Einkehr im Haus im Turm
  • 15.30 – 17.00 Uhr Führung durch das KAT_A mit Museumsgründerin Andra Lauffs-Wegner
  • ab 17.30 Uhr Rückreise
Bildcredits

© Axel Kirch / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0