09.02.
Do 18:00
Wallraf, Stiftersaal
KunstBewusst

Karneval und Fasten – eine Expedition in die Welt des Pieter Bruegel

Prof. Dr. Werner Mezger

Der Kontrast zwischen den tollen Tagen vor Aschermittwoch und den stillen Wochen danach wurde seit dem Spätmittelalter gern als Wettstreit zweier Welten interpretiert. Sowohl in literarischen Dialogen als auch in der Malerei vor allem des flämischen Raums fand das Motiv seinen Niederschlag. Den Höhepunkt der Visualisierungen markiert 1559 das berühmte Tafelbild „Kampf zwischen Karneval und Fasten“ von Pieter Bruegel d. Ä., das heute im Kunsthistorischen Museum in Wien hängt.

Mit seinen fast 200 Figuren ist dieses Gemälde ein Universum humanistischer Weltdeutung, voll von feinen Sinnbezügen und präzis durchdachten Symmetrien. Der Vortrag, der sich als kulturhistorische Fußnote zum Kölner Karnevalsjubiläum versteht, lädt mit höchstauflösenden Detailaufnahmen ein zu einer Entdeckungsreise in die Welt des Pieter Bruegel, die viel Vergessenes erschließt, was sich ideengeschichtlich hinter dem Karneval verbirgt.

· Werner Mezger, von 1996 bis 2019 Professor für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, gilt international als einer der besten Kenner des immateriellen Kulturerbes Fastnacht und Karneval in seinen gesamteuropäischen Dimensionen.


Eintritt: Mitglieder der freunde kostenfrei. Gäste zahlen 4€, Ermäßigt 2€

Keine Voranmeldung nötig!

Bildcredits

Pieter Bruegel d. Ä.: Kampf zwischen Karneval und Fasten, Bildausschnitt, 1559, Wien, Kunsthistorisches Museum