21.08.
Mi 11:00
Museum Ludwig
Führung

Max Ernst. Ménage à trois?

Kunst+Kind. Mit Baby ins Museum Ludwig

21.08.
Mi 11:00
Museum Ludwig Führung

Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen 1 Woche vorher.

5,- Euro für Mitglieder der freunde / 15,- Euro für Gäste

mit Peter Rockenbach

Bei dieser Kunst+Kind Führung erkunden wir die faszinierende Bilderwelt von Max Ernst. Sein berühmtes Gemälde „Das Rendezvous der Freunde“ (1922) gehört zu den Highlights des Museum Ludwig und zeigt eine Gruppe surrealistischer Künstler, darunter Ernst selbst. Besonders interessant ist seine Beziehung zum französischen Dichter Paul Éluard und seiner Ehefrau Gala, die eine Muse und Inspirationsquelle für viele Künstler der damaligen Zeit war. Gemeinsam erkunden wir die Bedeutung dieser Verbindung und ihre Auswirkung auf die Kunst. Lasst Euch von dem Kunstvermittler Peter Rockenbach in die spannende Kunst- und Liebesgeschichte im Paris der 1920er-Jahre entführen.

 

KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

Bildcredits

Max Ernst, Au rendez-vous des amis, 1922, Öl auf Leinwand, 130 x 195 cm,Museum Ludwig, Köln Inv.-Nr. ML 76/3219, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_d048553_01 © VG Bild-Kunst, Bonn 2024. Das Werk ist Bestandteil der Führung.