02.06.
Mi 16:30
Museum Ludwig, Online
Arbeitskreis, Führung

Andy Warhol: Queer und Crime

Digitale Führung des Arbeitskreises!

Der Arbeitskreis hat es sehr bedauert, in der wunderbaren Andy Warhol-Now Ausstellung nicht führen zu können. Deshalb haben wir uns entschlossen, einige Schlaglichter auf wichtige Werke der Ausstellung zu werfen und diese in einen Kontext zu stellen. An zwei Terminen werden vier Referentinnen mit Ihnen in das Leben und Werk Andy Warhols eintauchen.

Selbstinszenierung gehörte zur Marke Andy Warhol. Dabei zeigte er auch Anteile seiner androgynen queeren Persönlichkeit, wie auf dem Ausstellungscover-Foto von Christopher Makos. Zur Weltausstellung 1964 in New York nahmen Kriminelle Einzug in Warhols Werk 13 Most Wanted Men. Ein Kunstwerk, das der politischen Zensur zum Opfer fiel.

Referentinnen: Luise Weber, Kirsten Müller-Frank (Arbeitskreis der freunde)

Administrative Leitung: Kirsten Müller-Frank (Organisatorische Leitung des Arbeitskreises)

Wie nehmen Sie teil? Im Rahmen einer kostenlosen Zoom-Sitzung – nach der erfolgreichen Anmeldung via E-Mail mit einem Klick auf den Link aus der Bestätigungsmail einfach teilnehmen!

>> Anmeldung bitte per E-Mail an: info[at]kunstfreunde.koeln

Dauer der Veranstaltung: ca. 30 Minuten

>> Hier gibt es mehr Infos zu Teil II.

Bildcredits

Andy Warhol, Ladies and Gentlemen (Helen/Harry Morales), 1975, Italian private collection © 2020 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc./Artists Right Society (ARS), New York and DACS, London