30.09.
Fr 11:00
Seminar

Seminar: Kunst & Macht

Mit Diane Ciesielski M.A.

30.09.
Fr 11:00
Seminar

Seit Menschengedenken wird die Kunst zur Darstellung von Macht in all ihren Facetten genutzt. Schon in den frühen Höhlenmalereien stellt sich der Mensch als mächtiger Sieger über die von ihm erlegte Beute dar. Seit diesen primitiven Anfängen wurden durch alle Epochen hindurch Maler, Bildhauer und Architekten von den führenden Persönlichkeiten ihrer Zeit mit der Inszenierung beauftragt und somit nicht selten für eine Intensivierung ihrer körperlichen, intellektuellen, finanziellen und nicht zuletzt politischen Überlegenheit instrumentalisiert.

Wer würde in Frage stellen, dass die in Stein gemeißelten oder auf Münzen geprägten Herrscherbildnisse des römischen Kaisers Augustus für die Ewigkeit geschaffen wurden? Und wer würde nach einem Blick auf das legendäre Armada-Porträt der englischen Königin Elisabeth I., ihren Kampfwillen und ihre Entschlossenheit, es mit jedem Gegner aufzunehmen auch nur ansatzweise anzweifeln? Ist es möglich die Gier nach Aufmerksamkeit im Blick des Sonnenkönigs Ludwig XIV. im Gemälde von Hyacinthe Rigaud zu übersehen? Wohl kaum!

Zu Unsterblichkeit gelangen Menschen wie der geniale Militärstratege Napoleon Bonaparte und die durch ihre Schönheit zu großer gesellschaftlicher Macht gekommene Madame Pompadour nicht allein durch ihre Taten, sondern vielmehr durch die, den Bildbetrachter überwältigenden Inszenierungen in Kunstwerken durch ihre grandiosen Hofkünstler. Freuen Sie sich auf spannende Begegnungen mit einigen der schillerndsten Herrscherbildnisse der Kunstgeschichte!

Bildcredits

Armada Portrait, Elisabeth I., 1588, Öl auf Holz ©Wikimedia