07.05.21 - 24.04.22
Wallraf
Sonderausstellungen

Unter die Haut.

Der ergreifende Naturalismus des Spanischen Barock

07.05.21 - 24.04.22
Wallraf Sonderausstellungen

Ribera, Zurbarán und Murillo: Drei Namen, drei Künstler, ein Königreich, eine Epoche – sie alle bringt das Wallraf in seiner nächsten Jahrespräsentation zusammen. Die drei Stars des spanischen Barock und ihre naturalistischen Malereien werden den Besucher*innen laut Ausstellungstitel „Unter die Haut“ gehen. Dafür sorgen nicht nur der ergreifende Realismus, das Pathos und die spirituelle Überzeugungskraft der Meister, sondern auch ihre Inspirationsquellen. Anlass dafür, den kleinen, aber feinen Bestand spanischer Barockmalerei des Wallraf in den Fokus zu rücken, ist die jüngst vollendete Restaurierung von Riberas Hauptwerk Heiliger Paulus der Eremit. Das Gemälde von 1647 befindet sich seit mehr als achtzig Jahren in der Kölner Sammlung und wurde jüngst dank finanzieller Unterstützung durch das Land NRW erstmals grundlegend restauriert. Selbst Kenner des Bildes wird seine neue Ausstrahlung erstaunen. Für die Sonderschau verstärkt sich das Wallraf mit hochkarätigen Leihgaben aus dem Museo de Bellas Artes in Sevilla, der Gemäldegalerie Berlin und dem Arp-Museum Remagen. Die Jahrespräsentation „Unter die Haut“ entsteht in enger Partnerschaft mit dem Museo de Bellas Artes in Sevilla, mit dem das Wallraf eine langjährige Kooperation verbindet, und wird von der Botschaft des Königreichs Spanien in Berlin gefördert.

Im Mittelpunkt von „Unter die Haut“ steht die Bildsprache und künstlerische Bandbreite von Jusepe de Ribera (1591-1652). So treffen die Nüchternheit und Drastik seines frisch restaurierten Eremiten auf den Farbenrausch und die Lässigkeit (sprezzatura) seines Apostel Jakobus der Ältere (1634, Museo de Bellas Artes in Sevilla), um gemeinsam in Riberas Heiligen Hieronymus (1636, Arp-Museum Remagen) zu verschmelzen. Dieses beeindruckende Gemälde-Trio liefert einen faszinierenden Einblick in die Entwicklung und Vision des Künstlers.

NEU auf unserem YouTube-Kanal KunstfreundeSalon: Keineswegs als Ersatz zur Begehung vor Ort, sondern mehr zur Steigerung der Vorfreude auf die uns hoffentlich bald allen zugängliche Sonderausstellung: Zusammen mit Dr. Anja Sevcik, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin der Barock-Abteilung, ermöglichen wir innerhalb der KunstBewusst-Vortragsreihe diesen exklusiven Einblick in „Unter die Haut. Zum ergreifenden Naturalismus des Spanischen Barock“ – inkl. Vorwort von S.E. Ricardo Martínez Vázquez (Botschafter des Königreichs Spanien in Deutschland), Juan Manuel Vilaplana López (Botschaftsrat für Kultur und wissenschaftliche Zusammenarbeit, Spanische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland) und Maria del Valme Muñoz Rubio (Direktorin des Museo de Bellas Artes de Sevilla). Wir freuen uns über ein Abonnement!

 

 

Bildcredits

Jusepe de Ribera, Brustbild eines Mannes, um 1613, Öl auf Leinwand, Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Jörg P. Anders