Crossover: Führungen, Performances, Seminare & Workshops für alle

Unsere Veranstaltungen sind in den meisten Fällen auf die Zielgruppenbedürfnisse der jeweiligen Initiativen (familie&kunstfreunde, jungekunstfreunde, job&kunstfreunde, Arbeitskreis) zugeschnitten, um Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen zu ermöglichen, Gleichaltrige und Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen anzutreffen. Da wir aber wissen, dass sich so manche Interessen gleichen, reagieren wir in sogenannten „Crossover-Veranstaltungen“ gerne darauf und arbeiten innerhalb der Projektleitungen der unterschiedlichen Initiativen in Kooperationen zusammen. So entstehen ebenso interdisziplinär angelegte Events, um Kunst & Kultur in Köln gemeinsam, abseits von Altersbeschränkungen, Branchen, Ausbildungsgraden und Budgets, entdecken zu können.

Was Euch erwartet? Spannende Einblicke in Künstler*innen-Ateliers, Besuche bei Sammler*innen, gemeinsame Kino-Abende (Filme mit kunsthistorischem Schwerpunkt innerhalb der „Painting Movies“-Reihe), Stadtspaziergänge mit Führungen (innerhalb der „Kulturspur“-Reihe), Gespräche mit Expert*innen (innerhalb der „Kunst trifft Uni“-Reihe) oder Performance-Viewings (z.B. innerhalb der „Art meets Music“-Reihe).

Wichtig: Das Angebot der Crossover-Events wird nach Möglichkeit gestaltet und dient genau dem Zweck, die Zielgruppen der Initiativen zu mischen. Einzige Ausnahme: die „Kunstspäti“-Reihe ist auf die Zielgruppen der Initiativen jungekunstfreunde und job&kunstfreunde beschränkt. Für alle anderen gilt: Jede*r ist willkommen!

  1. 21.09.

    Collage aus dem Film-Plakat zu „Zinder“, 2020

    NRW-Filmpremiere: Gewalt hält die nigrische Stadt Zinder in Atem: Junge Arbeitslose, die sich vom Elend ins Exil getrieben fühlen, schließen sich Banden an und rebellieren. Die meisten kommen aus Karakara, einem Viertel das gebaut wurde, um Leprakranke aufzufangen. Außerhalb der medizinischen Einrichtungen haben Sie keinen offiziellen Zivilstand und deshalb kein Recht auf Bildung. Bis zum Tag ihres Aufbegehrens waren sie für die Gesellschaft unsichtbar…

  2. 23.09.

    Jan van Eyck, Genter Altar, 1432, Öl auf Holz, Sint Baafs Kathedraal, Ausschnitt mit Lamm Gottes nach der Restaurierung, ©www.lukasweb.be – Art in Flanders, Foto: KIKIRPA.

    Los geht es um 17.00 Uhr mit exklusiven Führungen unter dem Titel „Geheimnisse der Maler im Mittelalter!“ zu Werken des 15. Jahrhunderts für Studierende unter 28 Jahren. Um 19.00 Uhr schließt der Vortrag „Van Eyck. Eine optische Revolution“ von Till Holger Borchert (Direktor der Museen Brügge) anlässlich der Kooperation mit Visitflanders & der Ausstellung an. Zwischendurch können wir uns bei Snacks und belgischem Bier stärken und austauschen.

  3. 01.10.

    Über Maler und Mode.

    Een dag in Antwerpen

    Crossover, Reisen + Exkursionen, Stadtrundgang

    Gasse in Antwerpen; Foto: unsplash

    Mit unserer Antwerpen Exkursion haben wir die Gelegenheit den Lebensmittelpunkt von Rubens, van Dyck und vielen mehr zu erkunden. Dabei beschränken wir uns jedoch nicht nur auf alte Meister, sondern erhalten auch Einblicke in die Modestadt Antwerpen und das gegenwärtige künstlerische Leben in der flämischen Metropole.

  4. 02.10.

    Galerie-Hopping

    Unterwegs in Kölner Innenstadt

    Crossover, Führung, Kunst & Cocktail

    Kunstgalerien in Köln haben eine lange Tradition. In den 1980er Jahren galt Köln neben New York als eine der bedeutendsten Kunstmetropolen der Welt. Wie sieht es heute um die Ausstellungsorte außerhalb der öffentlichen Museen aus? Was treibt die Galerie-Inhaber*innen in Köln aktuell an? Wie wird man eigentlich Galerist*in und kann man sich ein Kunstwerk zuhause erst einmal probehängen lassen, bevor die Kaufentscheidung fällt? All das und mehr wollen wir an einem Samstagnachmittag bei unserem Galerie-Hopping mit Euch gemeinsam herausfinden.

Bildcredits

Foto: Kunstspäti, Museum Ludwig, Köln, 16.05.2019, Fotograf: Christian Weeke

Foto: privat. Design: job&kunstfreunde

Grafische Dekonstruktion für die Bewerbung des Kunstspätis, 16.09.2021 im Wallraf-Richartz-Museum. Bildausschnitt: Jusepe de Ribera, Jakobus der Ältere, Detail, 1634, Öl auf Leinwand, Museo de Bellas Artes Sevilla.

Collage aus dem Filmplakat zu ZINDER