Crossover: Seminare & Workshops

Unsere Veranstaltungen sind in den meisten Fällen auf die Zielgruppenbedürfnisse der jeweiligen Initiativen (familie&kunstfreunde, jungekunstfreunde, job&kunstfreunde, Arbeitskreis) zugeschnitten, um Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen zu ermöglichen, Gleichaltrige und Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen anzutreffen. Da wir aber wissen, dass sich so manche Interessen gleichen, reagieren wir in sogenannten „Crossover-Veranstaltungen“ gerne darauf und arbeiten innerhalb der Projektleitungen der unterschiedlichen Initiativen in Kooperationen zusammen. So entstehen ebenso interdisziplinär angelegte Events, um Kunst & Kultur in Köln gemeinsam, abseits von Altersbeschränkungen, Branchen, Ausbildungsgraden und Budgets, entdecken zu können.

Was Euch erwartet? Spannende Einblicke in Künstler*innen-Ateliers, Besuche bei Sammler*innen, gemeinsame Kino-Abende (Filme mit kunsthistorischem Schwerpunkt innerhalb der „Painting Movies“-Reihe), Stadtspaziergänge mit Führungen (innerhalb der „Kulturspur“-Reihe), Gespräche mit Expert*innen (innerhalb der „Kunst trifft Uni“-Reihe) oder Performance-Viewings (z.B. innerhalb der „Art meets Music“-Reihe).

Wichtig: Das Angebot der Crossover-Events wird nach Möglichkeit gestaltet und dient genau dem Zweck, die Zielgruppen der Initiativen zu mischen. Einzige Ausnahme: die „Kunstspäti“-Reihe ist auf die Zielgruppen der Initiativen jungekunstfreunde und job&kunstfreunde beschränkt. Für alle anderen gilt: Jede*r ist willkommen!

  1. 27.10. - 10.12.

    • Salvador Dalí im Jahr 1965 mit seinem zahmen Ozelot, den er als Haustier hielt; Fotograf: Roger Higgins
    •  Diego Velázquez, Las Meninas, 1656, Öl auf Leinwand, 318 × 276 cm, Museo del Prado, Barcelona

    Webinar / Online-Seminar: Freitags von 15 – 16 Uhr • ab dem 19. November bis einschließlich dem 10. Dezember 2021

    Hat Spanische Kunst für Sie immer nur etwas mit fanatischer Frömmigkeit, dramatisch inszenierten Heiligen und selbstgefälligen Despotenporträts zu tun? Dann wird es aber höchste Zeit für einen kleinen Crashkurs in Sachen Großmeister der Arte en España!

  2. 13.12.

    Filmplakat © Filmverleih

    Painting Movies findet in der Filmpalette Köln (Lübecker Straße 15, 50668 Köln) statt.

    >>Karten gibt´s hier oder an der Kinokasse der Filmpalette

    In dem 1996 erschienen US-amerikanischen Film „Survivng Picasso“ von James Ivory geht es um das Leben von Pablo Picasso (1881-1973) in den Jahren 1943 – 1953 erzählt aus der Sicht seiner Lebensgefährtin Francoise Gilot (*1921). Dargestellt werden Francoise Gilot und Picasso von Natascha MC Elhone und Anthony Hopkins in den Hauptrollen. Dabei spielen die „Eigenarten“ Picassos im Umgang mit anderen Menschen und insbesondere seinen Frauen eine entscheidende Rolle. Partnerschaftliche Monogamie war nichts, was seinen Lebensstil kennzeichnete – vielmehr hatte er stets mehrere Frauen, mit denen er sich traf. Wie lebt man als Frau damit? Auf diese und andere Fragen versucht der Film Teil-Antworten zu geben, indem er Einblicke in das Alltagsleben des Künstlers gibt. Im anschließenden Gespräch ergründen Birgit Lloyd-Jones (Künstlerin und Psychotherapeutin) und Prof. Dr. Eva-Maria Rottlaender (Erziehungswissenschaftlerin) die besondere Beziehung zwischen Pablo Picasso und den Frauen und gehen dabei auf Eure Fragen ein. Die Filmreihe Painting Movies, eine Kooperation von jungekunstfreunde, job&kunstfreunde und dem Filmkunstkino Filmpalette, befasst sich mit dem Spannungsfeld Kunst/Malerei/Fotografie im Film. Zu jedem Film laden wir eine/n ExpertIn ein, der/die uns vor dem Screening eine kurze inhaltliche Einführung gibt und danach für eine Diskussion über das Gesehene zur Verfügung steht.  
  3. 17.01.22

    Painting Movies findet in der Filmpalette Köln (Lübecker Straße 15, 50668 Köln) statt.

    Mehr Infos zum Film gibt es in Kürze…

    Die Filmreihe Painting Movies, eine Kooperation von jungekunstfreunde, job&kunstfreunde und dem Filmkunstkino Filmpalette, befasst sich mit dem Spannungsfeld Kunst/Malerei/Fotografie im Film. Zu jedem Film laden wir eine/n ExpertIn ein, der/die uns vor dem Screening eine kurze inhaltliche Einführung gibt und danach für eine Diskussion über das Gesehene zur Verfügung steht.

     

  4. 20.01.22

    Die Brüder Le Nain, Drei Männer und ein Junge (unvollendet), Detail, um 1648, Öl auf Leinwand, London National Gallery

    Kommt Kunst tatsächlich von Können? Muss man, um Kunst zu schaffen Talent besitzen oder reichen da ein wenig Übung und das Wissen um die richtigen Tricks? Diese Fragen dürften sich im Zusammenhang mit Kunst wohl schon viele Menschen in der Vergangenheit gestellt haben. Die aktuelle Ausstellung im Wallraf „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“ liefert zu diesen und anderen Fragen spannende Antworten.

    Freut Euch auf einen kurzweiligen Abend mit spannenden Führungen u.a. von Kurator*innen der Sonderausstellung als auch auf den Blick in das Graphische Kabinett, dessen aktuelle Präsentation sich dem Erlernen des Zeichens widmet.

Bildcredits

Anordnung kann variieren!

Foto: Kunstspäti, Museum Ludwig, Köln, 16.05.2019, Fotograf: Christian Weeke

Filmplakat zu „Montana Sacra“, © Filmverleih, 201?, Smart Canva MockUp

familie&kunstfreunde, Familientag im Museum Ludwig, Köln, 28.11.2021, Collage im Pop Art-Stil, Außenansicht Museum Ludwig, Köln, 2021

Foto: „Salvador Dali mit Ozelot“, Roger Higgins, ‚World Telegram‘ staff photographer, Public domain, via Wikimedia Commons. URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Salvador_Dali_NYWTS.jpg, aufgerufen am 10.11.2021. Graphische Dekonstruktion des Originals mit Canva Photo Adjust, 10.11.2021