Crossover: Webinare & Workshops

Unsere Veranstaltungen sind in den meisten Fällen auf die Zielgruppenbedürfnisse der jeweiligen Initiativen (familie&kunstfreunde, jungekunstfreunde, job&kunstfreunde, Arbeitskreis) zugeschnitten, um Teilnehmer*innen unserer Veranstaltungen zu ermöglichen, Gleichaltrige und Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen anzutreffen. Da wir aber wissen, dass sich so manche Interessen gleichen, reagieren wir in sogenannten „Crossover-Veranstaltungen“ gerne darauf und arbeiten innerhalb der Projektleitungen der unterschiedlichen Initiativen in Kooperationen zusammen. So entstehen ebenso interdisziplinär angelegte Events, um Kunst & Kultur in Köln gemeinsam, abseits von Altersbeschränkungen, Branchen, Ausbildungsgraden und Budgets, entdecken zu können.

Was Euch erwartet? Spannende Einblicke in Künstler*innen-Ateliers, Besuche bei Sammler*innen, gemeinsame Kino-Abende (Filme mit kunsthistorischem Schwerpunkt innerhalb der „Painting Movies“-Reihe), Stadtspaziergänge mit Führungen (innerhalb der „Kulturspur“-Reihe), Gespräche mit Expert*innen (innerhalb der „Kunst trifft Uni“-Reihe) oder Performance-Viewings (z.B. innerhalb der „Art meets Music“-Reihe).

Wichtig: Das Angebot der Crossover-Events wird nach Möglichkeit gestaltet und dient genau dem Zweck, die Zielgruppen der Initiativen zu mischen. Einzige Ausnahme: die „Kunstspäti“-Reihe ist auf die Zielgruppen der Initiativen jungekunstfreunde und job&kunstfreunde beschränkt. Für alle anderen gilt: Jede*r ist willkommen!

  1. 01.12.

    © Auktionshaus Lempertz

    Das Kölner Kunsthaus Lempertz am Neumarkt ist das älteste Auktionshaus, das sich noch in Familienbesitz befindet und gehört heute zu den wichtigsten Kunstauktionshäusern Europas. Pro Jahr werden hier etwa 17 – 20 Auktionen abgehalten: von Antiquitäten bis zur Malerei der Moderne ist für jeden Geschmack etwas dabei.
    Bei dieser exklusiven Vorbesichtigung der Auktionen zur Modernen und Zeitgenössischen Kunst sowie der Photographie werden wir von Isabel Apiarius-Hanstein, Geschäftsführerin von Lempertz, in die Geheimnisse der Auktionswelt eingeweiht.

  2. 12.12.

    Painting Movies

    Paris Calligrammes

    Crossover, Filmvorführung

    Standstill aus dem Filmtrailer „Paris Calligrammes“

    Die Künstlerin Ulrike Oettinger ist 20 Jahre alt, als sie in einer mit Eulen bemalten himmelblauen Isetta aus Konstanz aufbricht und Paris erreicht. Dort lernt sie den jüdischen Exilanten Fritz Picard kennen, der 25 Jahre zuvor aus Deutschland vor den Nazis floh und die titelgebende „Librairie Calligrammes“ in Paris führt. Seine antiquarische Buchhandlung ist ein Treffpunkt für Liebhaber*innen deutschsprachiger Literatur in Paris und Fritz Picard eine Persönlichkeit mit besonderer Ausstrahlung. Vor seiner Flucht arbeitete er in der bewegten Weimarer Republik für den Verlag Bruno Cassirer in Berlin und sein Antiquariat in Paris konzentrierte sich vor allem auf die Literatur der in der NS-Zeit Literatur verbotenen Dichter*innen.

Bildcredits

Anordnung kann variieren!

Foto: Kunstspäti, Museum Ludwig, Köln, 16.05.2019, Fotograf: Christian Weeke // Painting Movies, Programmflyer, 2021-2022 // Führung im Wallraf-Richartz-Museum, 2019