Alle Termine

Ihre Filter
Alle Löschen
Filter
Was?
  • KunstBewusst
  • Vortrag
  • Arbeitskreis
  • Führung
  • Crossover
  • Performance
  • Sonderausstellungen
  • Seminar
  • Atelierbesuch
  • Freunde Exklusiv
  • Special
  • Reisen + Exkursionen
Wann?
  • Januar
  • Februar
  • Mrz
  • Vormittags
  • Mittags
  • Abends
Initiative
  • Arbeitskreis
  • jungekunstfreunde
  • Künstleredition
  • Sonderedition
  • KunstBewusst
  • familie&kunstfreunde
  • job&kunstfreunde
Wo?
  • Museum Ludwig
  • Wallraf
  • Online
  • Unterwegs
  • KunstfreundeSalon (YouTube)
  1. Koki Tanaka, A „Provisional Studies: Workshop #7 How to Live Together and Sharing the Unknown“, 2017 Ausstellungsansicht LWL-Museum für Kunst und Kultur, Foto: LWL-MKuK/Hanna Neander © Vitamin Creative Space

    2017 nahm der Künstler Koki Tanaka mit einer räumlich umfassenden Arbeit an den Skulptur Projekten teil. Für seinen Beitrag brachte er in einem Gebäude gegenüber des Museums eine Gruppe von Menschen zusammen, die gemeinsam in Workshops kollektive Situationen erprobten. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur erwarb die Arbeit und suchte zusammen mit dem Künstler einen Ausstellungsraum mit Bezug zum Ort der Entstehung der Arbeit. Durch die zeitliche Distanz, den Perspektivwechsel und die Nachbarschaften in der Sammlung zeigen sich nun andere Anknüpfungspunkte. Der Vortrag rückt die Arbeit in den Fokus und fragt, welche Qualitäten der Auseinandersetzung und welche Wirkung des Werks durch den Transfer in den Museumsraum entstehen.

  2. 26.01.

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag der Führung vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass bei großer Nachfrage unsere ordentlichen Mitglieder bevorzugt werden.

    Teilnehmerbegrenzung zur Zeit: 15 Personen

    Mitglied werden lohnt sich also auch hier! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Mit Beginn der 2. Jahreshälfte verringert sich zudem der Mitgliedsbeitrag um 50 Prozent. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem vergünstigten Preis zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

    Hinweis: Für die Picasso-Sonderausstellung wird es wieder Zeitfenstertickets jeweils montags für die kommende Woche unter www.koelnticket.de geben.

  3. 27.01.

    Spanischer Barock: Konzert & Lesung

    NeoBarock & Anja K. Sevcik

    Crossover, KunstBewusst, Performance, Sonderausstellungen

    Konzert von NeoBarock anlässlich der Ausstellung „Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des Spanischen Barock“

    Das international renommierte Kölner Ensemble NeoBarock ist den Besuchern des Wallraf bereits durch zwei Konzerte der Reihe “Klingende Bilder – Gemalte Musik” bekannt. Im Rahmen von KunstBewusst gibt NeoBarock nun ein Konzert zur aktuellen Ausstellung „Unter die Haut – Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock“.

    Mit Werken von José de Torres, Antonio Soler, Pedro Lopes Nogueira u. a…

    Eintritt: Mitglieder kostenfrei, Gäste: 4€ (2€ ermäßigt). Keine Voranmeldung notwendig!

  4. Galerieszene in Köln in den 1950/60ern, Open Source

    Köln wurde zur heimlichen Hauptstadt des Kunsthandels und lockte viele Galerien und Kunstschaffende an. Doch wer regte die Wiederbelebung des kulturellen Lebens in Köln an? Kirsten Müller-Frank gibt in diesem 2. Teil der Webinar-Reihe spannende Antworten!

  5. Guillermo Malfitani: Reisende Stadt II

    Unsere Kulturspur zum Jahresbeginn 2022 führt uns durch die Atelierwelt der Kölner Südstadt. Auf unserem Weg besuchen wir drei Künstler*innen in ihren Ateliers.

    Bei uns gilt 2G Plus: GEIMPFT oder GENESEN plus Test (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden), GEBOOSTERTE (3. Impfung) sind davon ausgenommen und benötigen aktuell keinen Test. Bitte Personalausweis, Impf- und Testnachweis mitbringen.

  6. 25.09.21 - 30.01.22

    Pablo Picasso, Kopf einer lesenden Frau, 1953, Museum Ludwig, Köln; © Succession Picasso/VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln

    Was verbinden wir mit Pablo Picasso? Und was haben die Deutschen der Nachkriegszeit mit ihm verbunden, als sein Ruhm auf dem Höhepunkt war? Weitaus mehr als wir: Das ist der Hauptgedanke dieser Ausstellung, die an eine vergessene Breite, Spannung und Produktivität der Aneignung erinnert. Nicht nur um den Künstler geht es hier, sondern um sein Publikum, das sich im kapitalistischen Westen und im sozialistischen Osten Picassos Kunst denkbar verschieden zurechtlegte. Welche Werke wurden im Sozialismus, welche im Kapitalismus gezeigt? Wie wurde Picasso vermittelt? Sah der Westen die Kunst, der Osten die Politik? Was sah der Künstler selbst? …

  7. 30.01.

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag der Führung vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass bei großer Nachfrage unsere ordentlichen Mitglieder bevorzugt werden.

    Teilnehmerbegrenzung zur Zeit: 15 Personen

    Mitglied werden lohnt sich also auch hier! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Mit Beginn der 2. Jahreshälfte verringert sich zudem der Mitgliedsbeitrag um 50 Prozent. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem vergünstigten Preis zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

    Hinweis: Für die Picasso-Sonderausstellung wird es wieder Zeitfenstertickets jeweils montags für die kommende Woche unter www.koelnticket.de geben.

  8. 08.11.21 - 31.01.22

    Wolfgang Tillmans, “do not postpone“, 2021, inkjet print, framed paper size: 20,3 x 28cm, Edition 56/150–106/150

    Der Künstler Wolfgang Tillmans eine exklusive freunde-Sonderedition geschaffen. Diese Kunstwerke können Sie, liebe Freundinnen und Freunde, ab sofort zu einem Vorzugspreis zur Verfügung.

    Wolfgang Tillmans, geboren 1968 in Remscheid, ist ein deutscher Künstler und einer der einflussreichsten zeitgenössischen Fotografen. Bekannt wurde er vor allem durch die Dokumentation der Londoner Club- und Schwulenszene sowie der Jugend- und Popkultur der 1990er Jahre…

  9. Es gibt Dinge, die MUSS man einfach gesehen haben. Informationen, für welche es sich lohnt die Ohren zu spitzen und Ausstellungen, die man einfach nicht verpasst haben sollte! Mit der exklusiven freunde-Sonderöffnung erfahren wir gemeinsam Erstaunliches von den Kuratorinnen der Sonderschau „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“ im Wallraf-Richartz-Museum! (Exklusives Angebot nur für Mitglieder der freunde)

  10. 01.02.

    Filmstill aus „Postevent Study Session“ von Koki Tanaka, 20(??)

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  11. Meister von St. Severin, Anbetung der Heiligen Drei Könige, um 1515/1520, Eichenholz, 118 x 203 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. WRM 0184, rba_c003179

    Mürrisch blickt Maria, ihren Sohn auf dem Schoß, auf das Geschehen, das sich vor ihren Füssen abspielt: hoher Besuch bringt ihrem Sohn wertvolle Geschenke. Sehr menschlich, mit vielen Statisten stellt der Autor unseres Bildes, der Meister von Sankt Severin, die kleine Episode der „Heiligen Drei Könige“ aus dem Matthäusevangelium dar.

  12. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  13. 02.02.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  14. 03.02.

    Minerva Cuevas, The Enterprise, 2021, Styropor, MDF, Wandfarbe, 48-teilig, Gesamtmaße: 480 x 1440 x 68 cm
    Copyright: die Künstlerin
    Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln/Marc Weber

    Die amerikanische Künstlerin Louise Nevelson wurde in den 1950er und 60er Jahren bekannt durch ihre wandfüllenden Relieftafeln aus gesammelten Holzelementen. In der Sammlung Ludwig befindet sich ihr vergoldetes Werk „Royal Tide IV“. Eine ganz andere Monumentalarbeit begegnet uns im Treppenhaus des Museums. Die mexikanische Künstlerin Minerva Cuevas schuf im Rahmen des Schultze Projects #3 die Arbeit „The Enterprise“. Ebenfalls eine wandfüllende Reliefarbeit, auf der es einiges im aztekischen Bilderwald zu entdecken gibt. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Kirsten Müller-Frank gehen wir auf Entdeckungsreise zu den Kunstwerken dieser beiden spannenden Künstlerinnen.

  15. 04.02.

    Galerieszene in Köln in den 1950/60ern, Open Source

    Köln wurde zur heimlichen Hauptstadt des Kunsthandels und lockte viele Galerien und Kunstschaffende an. Doch wo und durch welche Kunstrichtungen fand die Wiederbelebung des kulturellen Lebens in Köln besonders wild statt? Kirsten Müller-Frank gibt in diesem 3. Teil der Webinar-Reihe spannende Antworten!

  16. Paul Egell: Entwurfszeichnung für die Dekoration des Neckartors in Mannheim, um 1724.

    Diese Veranstaltung findet unter Vorlage des 2G+ Nachweises statt. Die Teilnehmer*innenzahl ist zudem stark begrenzt.

    Als „verborgene Schätze“ schlummern die teils fragilen Arbeiten der Graphischen Sammlung des Wallraf außerhalb der Ausstellungen in Kästen und Schränken des Museums. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass uns die Einsicht der vielfältigen Kunstwerke auf Papier abseits der Ausstellungsräume verwehrt bleiben! In gemütlicher Runde statten wir der Graphikvorlage des Wallraf einen Besuch ab und werfen gemeinsam mit dem Sammler, Experten, Kurator und Radiologen Michael Venator einen Blick in die Schubladen der Graphischen Sammlung.

    Dabei werden wir uns insbesondere der zeichnerischen Hinterlassenschaft von Paul Egell widmen, mit welchen das Wallraf über den Atelierbestand eines erstrangigen Bildhauers des deutschen Rokoko verfügt. Als Hofbildhauer war Paul Egell für die Prominenz der deutschen Höfe wie den Kurfürsten von der Pfalz und Pfalz-Bayern tätig. Darüber hinaus hat er für Clemens August, den Kurfürsten von Köln, gearbeitet.

    Ein solch geschlossen, an einem Ort dokumentiertes Ensemble von Zeichnungen eines Bildhauers ist eine große Seltenheit. Anhand der empfindlichen Originale soll dem Stellenwert der Zeichnungen im Werkprozess Egells und nicht zuletzt der Frage nach dem Verhältnis von Zeichnung und Skulptur nachgegangen werden. „Sagt ein Blatt wirklich mehr als tausend Worte?“

     

    • Michael Venator ist seit seiner Studentenzeit Sammler von Handzeichnungen als Dokumente der Werkstattpraxis. Neben seiner Tätigkeit als Radiologe, hat der Mediziner an einigen Graphik-Katalogen des Wallraf mitgearbeitet und ebenfalls an der kommenden Ausstellung „Abenteuer Appiani. Die Entdeckung eines Zeichners“ beteiligt.

  17. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  18. 06.02.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  19. 09.02.

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  20. 09.02.

    Marcel Odenbach, Köln 2021; Foto: Jürgen Schulzki, Köln

    Der Kölner Künstler Marcel Odenbach ist einer der Pioniere und zentralen Protagonisten der Videokunst. Im Fokus seiner aktuellen Ausstellung im Museum Ludwig, anlässlich des 2021 an ihn verliehenen Wolfgang-Hahn-Preises, stehen aber vor allem seine Papierarbeiten, die berühmten Schnittvorlagen. Basierend auf fotografischen Vorlagen erschafft er großformatige Collagen zu Themen wie kulturelle und geschlechtliche Identitäten, der deutschen Geschichte und dem Kolonialismus von enormer Ausdrucks- und Aussagekraft…

     

  21. 10.02.

    Rembrandt, Die Nachtwache, 1642, Öl auf Leinwand, 363 x 437 cm, Rijksmuseum Amsterdam, Bildausschnitt; Wikimedia Commons, gemeinfrei (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:The_Night_Watch_-_HD.jpg)

     

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  22. 21.01. - 11.02.

    Foto: Kölner Galerieszene der 60er Jahre

    Kunst ist zwar nicht alles, aber in Köln ist es doch so, dass ohne Kunst alles nichts ist.“

    Dieses Zitat des damaligen Kulturdezernenten Kurt Hackenberg aus dem Jahre 1967 umschreibt schön den Stellenwert, den die Kunst in der Nachkriegszeit in Köln hatte.

    Die sorgfältige Auslagerungspolitik und das gelebte Engagement für die Kunst ermöglichten dem stark zerstörten Köln schon bald einen Kulturbetrieb wieder aufzubauen, der an die Zeit vor dem 2. Weltkrieg anknüpfen konnte…

  23. 11.02.

    Galerieszene in Köln in den 1950/60ern, Open Source

    Köln wurde zur heimlichen Hauptstadt des Kunsthandels und lockte viele Galerien und Kunstschaffende an. Welche Dynamik entwickelte sich auf dem Kunstmarkt und wie agierte der Handel mit dem kulturellen Leben in Köln? Kirsten Müller-Frank gibt in diesem finalen, 5. Teil der Webinar-Reihe spannende Antworten!

  24. 13.11.21 - 13.02.22

    Koki Tanaka, ABSTRACTED/FAMILY, 2019, Courtesy of the artist, Vitamin Creative Space, Guangzhou, Aoyama Meguro, Tokyo © Koki Tanaka

    Mit der Ausstellung HIER UND JETZT. Zusammen dafür und dagegen konzentriert sich das Museum Ludwig auf Positionen zeitgenössischer Kunst in Japan und ihre historischen Vorläufer*innen. Ein Ausgangspunkt ist dabei die Betrachtung der Japanischen Avantgarde der 1960er Jahre aus heutigen Perspektiven. Auf welche Entwicklungen der Nachkriegszeit reagierten Künstler*innen damals? Was motivierte ihre aufsehenerregenden öffentlichen Aktionen? Was bewegt das Künstler*innenkollektiv Chim Pom und den Künstler Koki Tanaka heute, und wie beziehen sie sich auf diese historische Strömung?

  25. 08.10.21 - 13.02.22

    Die Brüder Le Nain, Drei Männer und ein Junge, um 1647/48, Öl auf Leinwand, 54,1 × 64,5 cm, The National Gallery, London

    Das Wallraf die geheimen Tricks von Meistern wie Martini, Cranach, Rubens, Rembrandt, Friedrich, Manet und Monet. Dafür untersuchten die Kunsttechnolog*innen des Museums in den letzten zwanzig Jahren Gemälde von prominenten Malern aus Spätmittelalter, Barock, Romantik, Realismus, Impressionismus und Symbolismus…

  26. 29.10.21 - 13.02.22

    Linie lernen

    Die Kunst zu zeichnen

    Sonderausstellungen

    Giulio Tomba nach Felice Giani, Rosaspinas Zeichenschule, 1811, Radierung und Roulette auf Velin, 442 × 559/556 mm (Blatt), Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Graphische Sammlung, Inv. Nr. 2020/1

    Parallel zu seiner großen Ausstellung „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“ widmet sich das Wallraf in seinem Graphischen Kabinett dem Erlernen des Zeichnens als Grundlage der Künstlerausbildung und ästhetischen Erziehung…

  27. 13.02.

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  28. 13.02.

    Marcel Odenbach, Köln 2021; Foto: Jürgen Schulzki, Köln

    Der Kölner Künstler Marcel Odenbach ist einer der Pioniere und zentralen Protagonisten der Videokunst. Im Fokus seiner aktuellen Ausstellung im Museum Ludwig, anlässlich des 2021 an ihn verliehenen Wolfgang-Hahn-Preises, stehen aber vor allem seine Papierarbeiten, die berühmten Schnittvorlagen. Basierend auf fotografischen Vorlagen erschafft er großformatige Collagen zu Themen wie kulturelle und geschlechtliche Identitäten, der deutschen Geschichte und dem Kolonialismus von enormer Ausdrucks- und Aussagekraft…

     

  29. 14.02.

    Filmplakat, © Filmverleih

    Der berühmte Psychotherapeut Ruben Brandt wird von Albträumen geplagt. In diesen Träumen jagt ihn Andy Warhols doppelter Elvis und die Venus von Sandro Botticelli verwandelt sich in eine böse Nixe. Ruben Brandt will seine Horror-Trips beenden und vermutet den Schlüssel in den Originalkunstwerken. Daher lässt er diese von einer Diebesbande stehlen. Eine aufregende Reise rund um die Welt und ihre Museen beginnt. Bald heftet sich aber ein Privatdetektiv an ihre Fersen und die Spannung steigt…

  30. 15.02.

    – mit Nicola Branmkamp, Stefan Charles, Miriam Szwast, William Wolfgramm, Moderation: Prasanna Oommen

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  31. 16.02.

    Südfriedhof, Foto: Matthias Busmann

    1901 am südlichen Rand der Stadt Köln eingeweiht, ist der Kölner Südfriedhof die größte nicht konfessionelle Nekropole Kölns. Ursprünglich nur zur Entlastung des Kölner Friedhofs Melaten gedacht, für eine Stadt mit einer Einwohnerzahl von dreihunderttausend Menschen, musste das parkartig angelegte Areal bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts mehrfach erweitert werden.

    Neben Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Köln finden auf dem Kölner Südfriedhof auch Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft und Angehörige der Streitkräfte des Commonwealth ihre letzte Ruhe…

  32. In seinen mehr als 50.000 Werken verstößt Picasso immer wieder gegen konventionelle Regeln – er prägt die Kunst des 20. Jahrhunderts wie kein anderer. Zusammen mit George Braques entwickelt er den Kubismus, dem er lebenslang fortlaufend neue Formen gibt. Oftmals wird ein neuer Malstil auch durch den Wechsel von einer Muse zur nächsten eingeleitet. Experimente mit Formen, Farben und Materialien sind an der Tagesordnung. Viele seiner Freunde bezeichneten ihn als kompliziert und unberechenbar. Der Mythos Pablo Picasso lebt bis heute und gibt der Welt immer wieder Rätsel auf.

  33. 16.02.

    Marcel Odenbach, Köln 2021; Foto: Jürgen Schulzki, Köln

    Der Kölner Künstler Marcel Odenbach ist einer der Pioniere und zentralen Protagonisten der Videokunst. Im Fokus seiner aktuellen Ausstellung im Museum Ludwig, anlässlich des 2021 an ihn verliehenen Wolfgang-Hahn-Preises, stehen aber vor allem seine Papierarbeiten, die berühmten Schnittvorlagen. Basierend auf fotografischen Vorlagen erschafft er großformatige Collagen zu Themen wie kulturelle und geschlechtliche Identitäten, der deutschen Geschichte und dem Kolonialismus von enormer Ausdrucks- und Aussagekraft…

     

  34. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  35. 20.02.

    Marcel Odenbach, Köln 2021; Foto: Jürgen Schulzki, Köln

    Der Kölner Künstler Marcel Odenbach ist einer der Pioniere und zentralen Protagonisten der Videokunst. Im Fokus seiner aktuellen Ausstellung im Museum Ludwig, anlässlich des 2021 an ihn verliehenen Wolfgang-Hahn-Preises, stehen aber vor allem seine Papierarbeiten, die berühmten Schnittvorlagen. Basierend auf fotografischen Vorlagen erschafft er großformatige Collagen zu Themen wie kulturelle und geschlechtliche Identitäten, der deutschen Geschichte und dem Kolonialismus von enormer Ausdrucks- und Aussagekraft…

     

  36. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  37. Die Villa Marienburg ist Namensgeberin für einen ganzen Kölner Stadtteil. Nach 1880 gelang es einem späteren Besitzer, die Villa zu einem der beliebtesten Ausflugslokale Kölns und Umgebung zu machen. Die „vornehmste Gartenstadt Kölns“ außerhalb des mittelalterlichen Stadtkerns zog vermögende „Baulustige“ an. Erstaunlich viele Villen in einem durchgrünten Viertel mit offener Bauweise sind neben zeitgenössischen Architekturen erhalten und machen einen Rundgang lohnenswert…

  38. 02.03.

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet.

    Teilnahme unter 2G Plus. Bitte informiert Euch über die aktuell geltende Coronaschutzverordnung von NRW.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 10,- Euro für Gäste
    Teilnahmebestätigung ca. 1 Woche vorher

    mit Peter Rockenbach

    Nähere Infos zur Führung in Kürze…

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

  39. 02.03.

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  40. 02.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  41. 06.03.

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  42. 06.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  43. Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  44. 09.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  45. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  46. 13.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  47. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  48.  

     

    Weitere Informationen zu dieser Köln-Exkursion folgen in Kürze!

  49. 16.03.

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet.

    Teilnahme unter 2G Plus. Bitte informiert Euch über die aktuell geltende Coronaschutzverordnung von NRW.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 10,- Euro für Gäste
    Teilnahmebestätigung ca. 1 Woche vorher

    mit Katja Zakharova

    Nähere Infos zur Führung in Kürze…

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

  50. 16.03.

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  51. 16.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  52. 17.03.

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  53. 20.03.

    Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  54. 22.03.

    Porträt: Julia Stoschek; Foto: Peter Rigaud

    Julia Stoschek hat eine der weltweit größten Privatsammlungen für zeitbasierte Kunst. Wir entdecken die JULIA STOSCHEK COLLECTION gemeinsam: mit Fokus auf Werke aus den Bereichen Video, Film und Digitalkunst von internationalen Künstler*innen seit den 1960er Jahren.

  55. 23.03.

    Rodin selbst war seinerzeit drei Mal an der Académie des Beaux-Arts in Paris abgelehnt worden und wurde dennoch der Wegbereiter der Modernen Skulptur in Europa. Sein Atelier in Paris wurde von allen aufstrebenden Künstlern, die Paris besuchten, aufgesucht, zahllose von ihnen zeigen sich von Rodins Werken beeinflusst…

  56. 23.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  57. 27.03.

    Rodin selbst war seinerzeit drei Mal an der Académie des Beaux-Arts in Paris abgelehnt worden und wurde dennoch der Wegbereiter der Modernen Skulptur in Europa. Sein Atelier in Paris wurde von allen aufstrebenden Künstlern, die Paris besuchten, aufgesucht, zahllose von ihnen zeigen sich von Rodins Werken beeinflusst…

  58. 27.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  59. 30.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  60. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  61. 30.03.

    Öffentliche Führung des arbeitskreis der freunde. Die Anmeldung zur Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

  62. Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  63. Die Anmeldung zu der Führung erfolgt am Tag selbst vor Ort an der Infotheke des jeweiligen Museums. Bitte beachten: wir bitten um Verständnis, dass bei hoher Nachfrage unsere Mitglieder bevorzugt werden.

    Mitglied werden lohnt sich! Um diesen und weitere, allgemein gültige Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft auch ganz bequem online zu beantragen. Sollte bereits eine Mitgliedschaft bestehen, gibt es außerdem die Möglichkeit, Mitgliedschaften zu einem zu verschenken und die nächste Veranstaltung gemeinsam zu genießen.

  64. 07.05.21 - 24.04.22

    Jusepe de Ribera, Brustbild eines Mannes, um 1613, Öl auf Leinwand, Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Jörg P. Anders

    Im Mittelpunkt von „Unter die Haut“ steht die Bildsprache und künstlerische Bandbreite von Jusepe de Ribera (1591-1652). Hier trifft Nüchternheit und Drastik auf Farbenrausch und Lässigkeit. Für die Sonderschau verstärkt sich das Wallraf mit hochkarätigen Leihgaben aus dem Museo de Bellas Artes in Sevilla, der Gemäldegalerie Berlin und dem Arp-Museum Remagen.

  65. 24.05. - 28.05.

    Stadtansicht Helsinki; Foto: Pixabay, gemeinfrei

    Die Stadt Helsinki begeistert mit ihrer nordischen Kultur, mit einzigartiger Lebensart, beeindruckendem Design und abwechslungsreicher Architektur. Der Dom von Helsinki und die Uspenski-Kathedrale, die Felsenkirche und das Sibelius-Denkmal stehen auf der Liste unserer Besuche. Wir besuchen Museen und Galerien der Stadt, machen einen Ausflug zur Festung Suomenlinna (UNESCO), entdecken die historische Stadt Porvoo und lassen den besonderen Charme dieser kulturreichen Stadt gemeinsam bei einem Spaziergang am Meer auf uns wirke!

     

  66. 11.06. - 22.06.

    Kopenhagen, Dänemark, Stock Photo (Canva)

    Nicht nur Himmel, Meer und Küste, sondern auch ganz erlesene Schätze der Natur-, Kunst- und Kulturgeschichte: Seeland und Kopenhagen, Hamlets Schloss am Sund und der Ruhm von Roskilde, dazu Andersens Haus und sein Museum…

  67. 24.06. - 26.06.

    documenta 15

    Kunstreise nach Kassel

    Reisen + Exkursionen

    Außenansicht, Viadellarte, documenta14. Foto: Ralf Poppen

    Kassel wird alle fünf Jahre zum Nabel der weltweiten Kunstszene: mit der documenta 15. Ein 2-Tagesticket, dazu zwei Führungen und zusätzlich ein freier Nachmittag für eigene Entdeckungen ermöglichen es Ihnen alle Spielstätten in Ruhe zu besuchen!

  68. 20.08.21 - 19.08.22

    Installationsansicht: John Dewey Who? Neupräsentation der Sammlung für Gegenwartskunst
    Museum Ludwig Köln, 2020; Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln/Marleen Scholten

    Zum dritten Mal zeigt das Museum Ludwig im Untergeschoss eine Neupräsentation seiner Sammlung von Gegenwartskunst. Es sind etwa 50 Arbeiten von 34 Künstler*innen in allen Medien – Malerei, Installation, Skulptur, Fotografie, Video und Papierarbeiten zu sehen.

Bildcredits

Anordnung kann variieren!

Fotoaufnahme Kunstspäti, Museum Ludwig, 16.05.2019, Köln. Foto: © Christian Weeke // EIN IMPULS Ausstellungsprojekt-Design, Grafikdesign: © Lara Rocho Mediadesign (in Zusammenarbeit mit der Projektleitung jungekunstfreunde Köln) // Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Gemäldesammlung, Inv.-Nr. WRM 2553, Ribera, Jusepe de, Paulus Eremita / St. Paulus, der Eremit, 1647, Bild, Öl, Leinwand, 130 x 103,5 cm // Koki Tanaka, A „Provisional Studies: Workshop #7 How to Live Together and Sharing the Unknown“, 2017 Ausstellungsansicht LWL-Museum für Kunst und Kultur, Foto: LWL-MKuK/Hanna Neander © Vitamin Creative Space // Galerieszene in den 1950/60ern, Köln // Zutritt zu unseren Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Museen, 2G-Plus-Regelung, Stand: 12.01.2022, Canva Graphik