Alle Termine

Ihre Filter
Alle Löschen
Filter
Was?
  • Reisen + Exkursionen
  • Arbeitskreis
  • Führung
  • Atelierbesuch
  • Crossover
  • KunstBewusst
  • Vortrag
  • Filmvorführung
  • Talk
  • Sonderausstellungen
  • Kunstspäti
  • Stadtrundgang
  • Freunde Exklusiv
  • Seminar
Wann?
  • Mrz
  • April
  • Mai
  • Vormittags
  • Mittags
  • Abends
Initiative
  • job&kunstfreunde
  • familie&kunstfreunde
  • jungekunstfreunde
Wo?
  • Unterwegs
  • Wallraf
  • Museum Ludwig
  • Graphisches Kabinett
  1. Historische Postkarte von um 1919 bis 1926: Britische Besatzungssoldaten vor Gebäuden der Kaserne Boltensternstraße in Köln-Riehl. Die Karte ist auf englisch beschriftet mit „Barracks Cologne-Riehl, Souvenir Cologne“. © Joachim Brokmeier (Sammlung Brokmeier)

    Stadtspaziergang mit Thomas van Nies M.A. durch das schöne Viertel Riehl.

  2. 22.03.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  3. 22.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  4. 23.03.

    Kopf von Thomas Schütte, glasiert, im Brennofen der Werkstatt architectural ceramics,
    © Niels Dietrich

    Gemeinsam begeben wir uns nach Köln-Ehrenfeld, wo wir hinter die Kulissen von architectural ceramics blicken dürfen. Seit den 1980er Jahren ist Niels Dietrichs Keramikwerkstatt die Anlaufstelle für internationale Künstler*innen wie Thomas Schütte, Rosemarie Trockel, Richard Deacon und viele mehr, wenn es um die Realisation von keramischen Arbeiten geht.

  5. 26.03.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  6. 26.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  7. 28.03.

    Ursula 1970 mit Styroporköpfen

    In diesem KunstBewusst Vortrag stellt uns die kuratorische Assistentin Helena Kuhlmann die Kunst von Ursula vor.

  8. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  9. 29.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  10. 30.03.

    Foto von Karin Henkel: schauspielhaus.ch

    KunstBewusst – Talk und Filmscreening mit der Theaterregisseurin Karin Henkel zur dramatischen Collage aus den Shakespeare’schen Königsdramen.

  11. 02.04.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  12. 02.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  13. Stadtspaziergang mit Peter Rockenbach M.A. durch Köln-Deutz.

  14.  

     

    Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- € für Mitglieder der freunde / 10, -€ für Gäste

    mit Katja Zakharova

    Unser Alltag ist oft von Termine, to-do-Listen, Verpflichtungen und Projekten geprägt. Gerade mit Baby bleibt für Spontanität kaum noch Zeit. Bei dieser Kunst+Kind Führung im Wallraf möchten wir das ändern! Denn auch unsere Wahrnehmung von Kunst ist zum Teil durch gewisse Erwartungen, persönliche Vorlieben oder gar Fachkenntnisse bestimmt. Bei „Blind Date. Eine kunstvolle Überraschung“ geht es darum, der Kunst unvoreingenommen zu begegnen. Denn selbst das Thema der Führung bleibt im Vorfeld ein Geheimnis! Lasst Euch von Katja Zakharova, Projektleitung von familie&kunstfreunde, überraschen.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  15. 05.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  16. 05.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  17. 06.04.

    James Rosenquist, Star Thief (Sternenräuber), 1980, Öl auf Leinwand, 521 x 1402 cm,
    Museum Ludwig, Köln, Inv.-Nr. ML 01621, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023
    Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c013239

    Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 8,- Euro für Gäste
    inklusive Lunchtüte!

    mit Andreas Kuhlmann

    Wie vergrößert man eine kleine Abbildung in ein XXX….XL Format?

    Mit dem „blow-up“ Matrixverfahren!

    Ein Meister darin war der US-amerikanische Pop-Art-Künstler James Rosenquist. Er fertigte aus Zeitungsausschnitten von Alltagsmotiven Collagen, um diese dann auf fast 12 mal 6 Meter zu vergrößern, wie bei „Star Thief“ von 1980.

    Auch Robert Rauschenberg collagierte seine Siebdrucke von aktuellen Pressebildern zu sehr großen Formaten wie „Axle“ von 1964. Edvard Kienholz erweiterte dagegen das „Bild“ ins Dreidimensionale und schuf so das raumgreifende Kunstwerk „Portable War Memorial“. Alle drei amerikanischen Künstler haben gemeinsam, dass sie schon seit Anfang der 1960er Jahre großformatig arbeiten.

    Wie wirkt diese Größe auf uns als Betrachtende? Was stellen diese Kunstwerke dar?  Wie aktuell sind sie noch? Wie kommen diese Bilder in deutsche Museen, nach Köln? Gab es vielleicht sogar ein US-amerikanisches, politisches Interesse an der Verbreitung dieser Kunst?

    Antworten auf diese Fragen können wir im Rahmen der Kunst+Pause-Führung mit dem Künstler Andreas Kuhlmann diskutieren.

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  18. 09.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  19. 12.04.

    Benjamin Smith, Shakespeare als Säugling, umgeben von Allegorie der Natur und den Leidenschaften, Aquatinta, Punktiermanier, Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum, Foto: Museum

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  20. 12.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  21. 16.04.

    Benjamin Smith, Shakespeare als Säugling, umgeben von Allegorie der Natur und den Leidenschaften, Aquatinta, Punktiermanier, Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum, Foto: Museum

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  22. 16.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  23. 08.04.22 - 16.04.23

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Jahrespräsentation des Wallraf-Richartz-Museum „Die Karlsruher Passion. Ganz • Schön • Heftig“ (8.4.2022 bis 16.4.2023). Sie waren Jahrhunderte getrennt, doch Ostern 2022 treffen sich die sieben Tafelbilder der legendären „Karlsruher Passion“ wieder! Die spätgotischen Tafeln mit Szenen aus der Passionsgeschichte Christi gehören zum Besten, was die Malkunst des späten Mittelalters hervorgebracht hat… – jetzt mit uns erleben!

  24. Max Beckmann, Tango (Rumba), 1941, Museum Ludwig, Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c00112. Selbstbildnis mit schwarzer Kappe, 1934, Museum Ludwig, Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c002180. Stillleben mit grunen Gläsern, 1944, Museum Ludwig, Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_d039975

    Mehr als 100-mal hat sich der 1884 in Leipzig geborene Max Beckmann selbst portraitiert: in Malerei und Grafik. Oft sehr markant, in Kleidung, Gestik und Accessoires mit deutlicher Mimik spiegelt er eine Rolle wider: Eine Rolle, die er sich als Einzelgänger für jedes entstandene Bild gibt. Erstaunlich schlicht wirkt dagegen das 1934 in Öl gemalte „Selbstbildnis mit schwarzer Kappe“ aus dem Bestand des Museum Ludwig.

  25. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  26. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  27. „Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler.“  

    Dieses Zitat aus dem zweiten Akt von William Shakespeares Wie es euch gefällt (1599) stellt das Motto für unseren nächsten Kunstspäti bereit. Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung „Das ganze Drama – Shakespeares First Folio von 1623“ möchten wir das gesamte Wallraf-Richartz Museum zur Bühne erklären. Unter den Aspekten der Repräsentation und Inszenierung erkunden wir dabei das grafische Kabinett und die ständige Sammlung.

    Zählen Shakespeares Dramen bis heute zu den meistgespielten Theaterstücken der Welt, ist ihr Einfluss auf die Literaturgeschichte unbestreitbar. Verzückt von seiner pathetischen Sprachgewalt huldigten Dichter wie Goethe, Lessing oder Schiller immer wieder seinen Werken – eine Faszination, die sich jenseits des Sturm und Drangs bis in die Pop Kultur fortsetzte. Per Videokassette verfolgten wir so etwa schon in Kindheitstagen über Disneys König der Löwen die Identitätskrise Hamlets (aka. Simba) oder fieberten in 10 Dinge, die ich an dir hasse – einer filmischen Neuinterpretation von Shakespeares Der widerspenstigen Zähmung – mit der emanzipierten Protagonistin mit.

    Aber was macht seine Werke so spannend?

    Mit scharfsinniger Beobachtungsgabe thematisiert Shakespeare als wiederkehrendes Motiv das menschliche Bedürfnis sich auszudrücken, etwas zu repräsentieren und sich in diesem Sinne auch gezielt zu inszenieren. Dabei erkennen wir mit einem Blick in die ständige Sammlung, dass dieses Bestreben nicht nur fürs Theater gilt. Schließlich spiegelt auch das Museum als eine Art Bühne das Selbstverständnis vormoderner Künstler*innen und Auftraggeber*innen wider.

    In unserem Kunstspäti möchten wir zusammen mit den Schauspiel Köln daher das Spannungsfeld zwischen Theater und Museum erkunden. Freut euch auf einen Abend mit spannenden Führungen und tollen Sonderaktion.

     

    Was ist ein Kunstspäti?

    Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde ein Veranstaltungsformat an, welches unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Zweimal im Quartal, meist am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:30-21:30 Uhr mit Programm (Öffnung des Museums 18-22 Uhr).
    Bei unseren Kunstspätis bieten wir vier bis fünf Kurzführungen (ca. 30 Min.), ein Couchgespräch im Foyer oder eine Sonderaktion an. Bisher u.a. mit: Dr. Marcus Dekiert (Direktor Wallraf), Prof. Grohé (Uni Köln), Galerist Christian Nagel, Iris Maczollek (Ausstellungsmanagement Museum Ludwig), Regisseurin Corinna Belz, Journalist Stefan Koldehoff, Videokünstler Marcel Odenbach u.v.m.
    Für Getränke und Musik wird gesorgt und ein alter Postwagen, umgestaltet zu einem Schrank mit Leuchtschriftzug „Kunstspäti“, dient als Erkennungszeichen und Infostand.

    Es ist keine Voranmeldung nötig – kommt einfach vorbei!

    Mitglieder der freunde – gratis, Gäste zahlen 9 €, erm. 5 €

  28. 23.04.

    Arnold Böcklin, Überfall von Seeräubern (Heroische Landschaft), Detail, 1886, 153 x 232 cm, Öl auf Mahagoniholz, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. WRM 1143,
    Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_d018650

    Kosten: Kinder gratis /Erwachsene: 5,- € für Mitglieder der freunde / 10,- € für Gäste
    Das Programm richtet sich an Familien mit Kindern zwischen ca. 6 – 10 Jahren und findet von 10:30 – bis ca. 17:00 statt. Innerhalb dieser Zeit erhält jede Gruppe ein Zeitfenster von ca. 2 Stunden. Im Rahmen eines Zeitslots nehmt Ihr an einer Familienführung teil, könnt danach bei Bastelangeboten im Atelier mitmachen oder auf eine Schnitzeljagd durchs Museum gehen. Das detaillierte Programm folgt in Kürze. Es werden Führungen zu folgenden Zeiten angeboten: 10:30 / 11:30 / 12:30 / 13:30 / 14:30
    Wir bitten um verbindliche Anmeldung per E-Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

     

    Bei unserem diesjährigen Familientag im Wallraf dreht sich alles um die spannenden Geschichten, die uns Kunstwerke erzählen können. Auf allen drei Etagen des Museums begegnen uns die Abenteuer von Alltags- bis zu Superheld*innen. So sehen wir auf mittelalterlichen Tafeln heroische Taten der Heiligen und erfahren anhand von Legenden mehr über ihr Leben und den Glauben der Menschen von damals.
    Einige Jahrhunderte später, im barocken Zeitalter, sind dann antike Mythen wieder populär: griechische Gottheiten und ihre komplizierte Beziehung zu Menschen bieten höchst unterhaltsamen Erzählstoff. Aber auch die Abenteuer mancher Familien finden ihren Platz auf dem ein oder anderen Kunstwerk in der Barocksammlung. Im 19. Jahrhundert begegnen wir schließlich Bildern, die uns vom Alltag der Menschen aber auch von ihren Sehnsüchten, Träumen und Geheimnissen erzählen.

    Bei einer Führung für Groß und Klein durch das älteste Museum Kölns tauchen wir in diese faszinierenden Bilderwelten ein, lassen unsere Fantasie beflügeln und lösen gemeinsam das ein oder andere Rätsel.

     

     

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  29. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  30. 03.06.22 - 23.04.23

    Frans Francken d.J., Der Sturz des Phaeton, ca. 1606
    Öl auf Kupfer, 44,9 x 35,5 cm

    Schattenspiele, Rätselbilder, Wunderlaternen, Stroboskopscheiben und der legendäre Cinematograph, dies sind nur einige der 25.000 Objekte aus der faszinierenden Sammlung von Werner Nekes.

  31. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  32. 25.04.

    Porträt Patricia Allmer

    Unser nächster KunstBewusst Termin im Rahmen der Sonderausstellung im Museum Ludwig „Ursula – Das bin ich. Na und?“ mit der Expertin für surrealistische Künstlerinnen aus Edinburgh.

  33. Besuchen Sie gemeinsam mit uns die Ausstellung zu Ehren Norbert Krickes 100. Geburtstag „Surreale Welten“ sowie Werke von Barbara Hepworth und die Sammlungshighlights im Lehmbruck Museum in Duisburg.

  34. 26.04.

    Gottfried von Wedig, Bildnis der Familie Christoph Wintzler, 1616, Öl auf Eichenholz, 139,5 x 198,5 cm, WRM, Foto: RBA

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  35. 29.04. - 30.04.

    Jan Vermeer, Dienstmagd mit Milchkrug, um 1660, Rijksmuseum Amsterdam; www.commons.wikimedia.com

    Besuch der weltweit größten Jan Vermeer-Ausstellung im Rijksmuseum Amsterdam sowie des Vermeer Centrums Delft unter der kunsthistorischen Leitung von Diane Ciesielski.

  36. 30.04.

    Gottfried von Wedig, Bildnis der Familie Christoph Wintzler, 1616, Öl auf Eichenholz, 139,5 x 198,5 cm, WRM, Foto: RBA

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  37. © udo siegfriedt / copyrights: fotograf und singuhr — projekte berlin, 2022
    Urheber: udo siegfriedt / copyrights: fotograf und singuhr — projekte berlin, 2022

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    gratis für Mitglieder der freunde / 5,- Euro für Gäste

    Bei dem diesjährigen Festival ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln wollen wir erneut mit den eigenen Ohren erleben, dass man Kunst nicht nur mit den Augen betrachten kann, sondern dass Kunst auch hörbar ist.

    „Myriad“ ist eine beeindruckende Klanginstallation, und das schon rein optisch. Auf einer Fläche von über 40 m² sind an einer doppelseitigen Stellwand 2464 Spieluhren montiert, optisch identisch und einzeln angetrieben über ein jeweils von Hand zu spannendes Federwerk. Mit der strikt symmetrischen Anordnung in Reihen und Spalten gleicher Abstände kontrastiert akustisch eine Art musikalisches Action-Painting aus Myriaden elementarer Klangpunkte. 54 verschiedene Melodien verteilen sich über die Wandflächen, breiten sich aus im Raum und werden zu einem flimmernden, pointilistisch gemusterten Klangteppich. Von Rebecca Saunders und dem Landschaftsarchitekten Martin Rein-Cano ursprünglich konzipiert für die Bi-City Biennale 2015 in Shenzhen und Hongkong, ist die Skulptur in der Kunst-Station Sankt Peter ausgestellt. Zum Bestaunen und zum Bespielen.

    Bei unserer Exkursion wollen wir gemeinsam die Klanginstallation erleben, unsere Ohren spitzen und das Zusammenspiel der über 2000 Spieluhren auf uns wirken lassen. Im Anschluss können wir über das Gehörte in den Austausch kommen und erfahren aus erster Hand Spannendes über das Klangkunstwerk „Myriad“.

     

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  38. 03.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  39. 03.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  40. 04.05.

    Mark Rothko, Earth and Green, 1955, Öl auf Leinwand, 231,5 x 187 cm, Köln, Museum Ludwig, Inv.-Nr. ML 76/3228, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_d032611

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 8,- Euro für Gäste
    inklusive Lunchtüte!

    mit Ilirjana Zekolli

    Mehr Infos folgen in Kürze…

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  41. © Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss / Foto: Alexander Schippel

    Eine Galerien- und Museumsreise vom Humboldt Forum bis zur neuen Nationalgalerie und Potsdam.

  42. 07.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  43. 07.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  44. 08.05.

    Studio Visit

    Zu Gast bei David Ostrowski

    Atelierbesuch, Crossover

    © David Ostrowski

    Bei diesem Atelierbesuch lernen wir den Kölner Künstler David Ostrowski und sein Werk kennen.
    Ostrowskis reduziert-gestische Arbeiten lassen die Traditionen und Konventionen von Figuration und Abstraktion in der Malerei hinter sich. Mit minimalen Mitteln, wie schnell trocknenden Lackfarben, Papier und Leinwandresten aus seinem Atelier und einer streng limitierten Farbpalette, versucht Ostrowski in seinen Gemälden größtmögliche Spannung und Emotionen auszulösen.

  45. 10.05.

    Stadtspaziergang mit Peter Rockenbach M.A. einmal rund um den Dom.

  46. 10.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  47. 10.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  48. 11.05.

    Selbstporträt als Allegorie der Malerei, 1630,[13] Kensington Palace, London ©Von Artemisia Gentileschi – Google Cultural Institute, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37146117

    Die römische Barockmalerin Artemisia Gentileschi ist berühmt, berüchtigt für ihre Kunst, aber auch für ihre Lebensgeschichte. Gemeinsam mit der Expertin Susanna Partsch, wollen wir die Künstlerin einmal näher beleuchten.

  49. 14.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  50. 14.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  51. Fotodetail aus: von dronepicr – Kölner Dom Luftbild Bahnhof – cologne aerial, CC BY 2.0,
    (https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47226992)

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- € für Mitglieder der freunde / 10, -€ für Gäste

    mit Peter Rockenbach

    Diesmal wagen wir uns bei Kunst+Kind raus aus dem White Cube des Museums und rein in die Stadt. Auf dem Weg vom Museum Ludwig rund um den Kölner Dom werden wir erstaunt feststellen, dass sich Werke bekannter Künstler wie Lawrence Weiner, Gerhard Marcks oder George Rickey mitten im Stadtbild befinden. Oft nehmen wir diese Kunst im öffentlichen Raum im hektischen Alltagsleben gar nicht war. Gemeinsam mit dem Kunstvermittler Peter Rockenbach begeben wir uns auf eine Überraschungstour, bei der es heißt: Augen auf, bei hoffentlich gutem Wetter!
    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  52. 17.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  53. 17.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  54. 21.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  55. 21.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  56. 24.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  57. 24.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  58. 28.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  59. 28.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  60. Susanne Rauprich: Hohenzollernbrücke

    Stadtspaziergang mit Dr. Susanne Rauprich entlang des Rheins

  61. 31.05.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  62. 31.05.

    Kinderbilder

    Dr. Rosa-Maria Zinken

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  63. Caspar David Friedrich, Flussufer im Nebel (Detail), um 1821, Öl auf Leinwand, 22 x 33,5 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Gemäldesammlung, Inv.-Nr. WRM 2667, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c001552

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 8,- Euro für Gäste
    inklusive Lunchtüte!

    mit Dr. Susanne Rauprich

    Der Mensch und die Natur! Der eine kann ohne das andere nicht existieren. Wir sind von der Natur abhängig, nutzen sie aus, gestalten sie, zerstören sie, lassen uns von ihr faszinieren. Wir wollen sie, können sie aber nicht beherrschen. Diese Beziehung ist ambivalent, spannungsvoll und wird immer wieder neu definiert. Kein Wunder also, dass die Themen Natur und Landschaft seit jeher eine große Rolle in der Kunst gespielt haben.

    Der Bildvergleich von Kochs „Gebirgslandschaft“ und Friedrichs „Flussufer im Nebel“ zeigen uns zwei Landschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten: die eine als Demonstration der klassischen Kunsttheorie, die andere als Spiegel romantischer Schwärmerei.

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  64. 03.06.

    Spot on Photography

    Auf Entdeckungstour mit Internationale Photoszene Köln

    Crossover, Führung, Reisen + Exkursionen, Stadtrundgang

    Lebohang Kganye in Cameroon © Lerato Ntombela

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen dann per E-Mail ca. 1 Woche vor dem Rundgang.

    5,- € für Mitglieder der freunde / 8,- € für Gäste

    Mehr Infos in Kürze…

     

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  65. 04.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  66. 04.06.

    Kinderbilder

    Dr. Rosa-Maria Zinken

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  67. Abraham Mignon, Stilleben, Datierung, Öl auf Leinwand, 92 x 72,7 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. WRM 2838

     

    Woher kommt der kunstgeschichtliche Blick? Was ist Kunstgeschichte überhaupt für eine Wissenschaft? Welches sind ihre Kriterien? Wie arbeiten Kunsthistoriker*innen? Wie entstehen Sammlungen? Wie funktionieren Museen? Ein gemeinsamer Blick auf die Kunstgeschichte.

  68. Jan Steen, Das Schiff von St. Rijn Uijt, Öl auf Holz, Privatsammlung

     

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- € für Mitglieder der freunde / 10, -€ für Gäste

    mit Dr. Anja Sevcik

    Im Fenstersaal der Barockabteilung öffnet das Wallraf ab Mai 2023 die Türen zu einem traumhaften Sammlerkabinett. Mit der Präsentation „Sammlerträume“ zeigt das Museum erstmals eine Auswahl von hochkarätigen Barockgemälden und -zeichnungen aus einer deutschen Privatsammlung. Kostbare Stillleben mit Blumen und Prunkgeschirr gehören ebenso dazu wie idyllische Landschaftsansichten und amüsante Genrebilder. Vertreten sind Werke von Malerstars, die im 17. Jahrhundert am niederländischen Kunsthimmel erstrahlten: Jan Brueghel d.Ä., Jacob van Ruisdael, Willem Kalf und Gerrit Dou, um nur einige zu nennen. Freut Euch auf eine exklusive Kunst+Kind Führung mit Dr. Anja Sevcik, Leiterin der Barockabteilung und Kuratorin dieser Ausstellung.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  69. 01.06. - 07.06.

    Épernay (Marne), Avenue de Champagne. Maison Elizabeth Vollereaux, 37 avenue de Champagne. Hôtel de Billy. ©Daniel Jolivet

    CHAMPAGNE – Das Wort allein verlockt zum Träumen und zaubert vielen Menschen ein köstliches Prickeln auf die Zunge …
    Aber es geht uns selbstverständlich nicht nur um Moët & Chandon oder Veuve Cliquot – und wie sie alle heißen. Denn die sonnenverwöhnte Landschaft zwischen den Ardennen und der Île-de- France, rings um Reims und Troyes, hat noch viele weitere Attraktionen zu bieten.

  70. 07.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  71. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  72. Millennium Bridge mit St. Pauls Cathedral © Unsplash

    London – ein Mekka für alle Kunst- und Designliebhaber – lockt mit seinen hochkarätigen Museen
    und der spannenden London Design-Biennale, die 2023 zum 4. Mal präsentiert wird! Begleitet werden Sie von Eva Degenhardt, die es wie keine Zweite versteht, aktuelle Kunstthemen mit geschichtlichen Entwicklungen zu verknüpfen.

  73. 03.03. - 11.06.

    Benjamin Smith, Shakespeare als Säugling, umgeben von Allegorie der Natur und den Leidenschaften,
    Aquatinta, Punktiermanier, Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum, Foto: Museum

    1623 erschien die legendäre First Folio, die erste Gesamtausgabe von 36 Lust- und Trauerspielen des großen William Shakespeare! Diesem Meisterwerk widmet das grafische Kabinett eine Ausstellung.

  74. 11.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  75. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  76. 14.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  77. 14.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  78. 18.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  79. 18.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  80. Susanna Rauprich: Maria im Kapitol

    Beuch und Besichtigung von St. Maria im Kapitol in Köln mit Dr. Susanne Rauprich

  81. Mary Cassatt, Sara mit einem dunklen Häubchen, 1901, Öl auf Leinwand, 67 x 55 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln,Gemäldesammlung, Inv.-Nr. Dep. 0697 FC, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c014344

    Auguste Renoir, Jean Renoir, nähend, 1898, Öl auf Leinwand, 55 x 46 cm
    Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Gemäldesammlung, Inv.-Nr. Dep. 0680 FC, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c016043

     

    Freizeit, Großstadt, Landschaften, Wasser – kurz, das moderne Leben waren Themen der Impressionisten, erfasst als ein flüchtiger Moment. In der Sammlung des Wallraf finden wir jedoch eine Reihe von Kinderbildnissen: Berthe Morisot malte ihre Tochter Julie in ihrem Garten zwischen weißblühenden Stockrosen, Mary Cassatt porträtierte Sara mit wachen Augen und Auguste Renoir malte seinen Sohn Jean beim Nähen.

  82. 21.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  83. 21.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  84. 25.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  85. 25.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  86. 28.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  87. 28.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  88. 02.07.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  89. 18.03. - 23.07.

    Ursula vor ihrem Selbstporträt C’est moi. Et alors?/Das bin ich. Na und?, 1996
    Foto: Tamara Voss

    Ursulas Leben und Werk bietet eine alternative Erzählung künstlerischer Unabhängigkeit. Die These, dass Surrealismus kein Stil sei, sondern eine Geisteshaltung, zeigt sich anschaulich in ihren Arbeiten.

  90. Universitätskirche Leipzig ©Pixabay

    Erleben Sie die überraschend faszinierende Vielfalt Leipzigs: Kunst und Musik, Mustermesse und DDR-Regime, Aufbruch und Aufbau. Reisen Sie außerdem noch weiter mit uns nach Chemnitz und Halle a.d. Saale.

  91. Madrid ©Pixabay

    Ihre Reise in eine DER Kunstmetropolen Europas kommt einer Expedition zu den außergewöhnlichsten und berühmtesten Meisterwerken der Klassik und Moderne gleich!

  92. 16.06. - 15.10.

    Susanna und Du – Projektkurs Kunst Q1 des Elisabeth-von-Thüringen Gymnasiums Köln – Foto 2

    Die enorme Wirkungskraft von „SUSANNA“ auf das junge Publikum macht das Wallraf im Sommer ´23 mit einer eigenen Präsentation in seinem Graphischen Kabinett sichtbar und gibt damit der breiten Resonanz einen Raum.

  93. 01.01.22 - 31.12.23

    Du kennst bereits unsere Kunst+Kind-Führungen? Möchtest diese aber Deinen Freund*innen oder Bekannten mit Babys schmackhaft machen?
    Dafür haben wir schön gestaltete Geschenkgutscheine im Angebot. Sie eignen sich perfekt als kleine Aufmerksamkeit für Kolleg*innen in Elternzeit oder auch als nettes Geschenk zur Geburt, Weihnachten oder einem anderen Anlass. Schreib uns bei Interesse eine Nachricht an: familie@kunstfreunde.koeln oder sprich uns einfach bei der nächsten Veranstaltung direkt an!

    Kosten: 10 € pro Gutschein (beinhaltet eine Kunst+Kind Führung für einen Erwachsenen, Museumsticket inklusive). Eine Voranmeldung ist auch mit Gutschein notwendig und erfolgt über unsere Website.

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschließend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

  94. Osias Beert der Ältere, Stillleben mit Früchten, Öl auf Holz, Privatsammlung

    Im kommenden Mai öffnen sich im Fenstersaal der Barockabteilung die Türen zu einem traumhaften Sammlerkabinett. Dieses zeigt wahre Schätze der Barockkunst.

Bildcredits

Anordnung kann variieren!

//Caillebotte, Gustave, Jardin à Trouville, Öl & Leinwand, um 1882 (Köln, Wallraf-Richartz-Museum + Fondation Corboud, Dep. 0602 FC. (Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c011064)// Benjamin Smith, Shakespeare als Säugling, umgeben von Allegorie der Natur und den Leidenschaften, Aquatinta, Punktiermanier, Graphische Sammlung, Wallraf-Richartz-Museum, Foto: Museum//