job&kunstfreunde

job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 30 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

  1. 17.01.

    „Zurbarán and His Twelve Sons“ ist eine spannende Dokumentation über die rätselhafte Serie von dreizehn Gemälden des spanischen Barockkünstlers Francisco de Zurbarán.
    Die ungewöhnliche Serie lebensgroßer Porträts ist um 1640 in Sevilla entstanden. Zwölf der dreizehn Gemälde befinden sich heute in Auckland Castle, im Nordosten Englands. Während der jüngsten Restaurierung dieses Schlosses wurden die Werke zunächst in Dallas, später in New York und schließlich in Jerusalem ausgestellt. Der Film dokumentiert diese spannende Reise von Jakob und seinen zwölf Söhnen um die Welt.

  2. 20.01.

    Die Brüder Le Nain, Drei Männer und ein Junge (unvollendet), Detail, um 1648, Öl auf Leinwand, London National Gallery

    Kommt Kunst tatsächlich von Können? Muss man, um Kunst zu schaffen Talent besitzen oder reichen da ein wenig Übung und das Wissen um die richtigen Tricks? Diese Fragen dürften sich im Zusammenhang mit Kunst wohl schon viele Menschen in der Vergangenheit gestellt haben. Die aktuelle Ausstellung im Wallraf „Entdeckt! Maltechniken von Martini bis Monet“ liefert zu diesen und anderen Fragen spannende Antworten.

    Freut Euch auf einen kurzweiligen Abend mit spannenden Führungen u.a. von Kurator*innen der Sonderausstellung als auch auf den Blick in das Graphische Kabinett, dessen aktuelle Präsentation sich dem Erlernen des Zeichens widmet.

  3. 03.02.

    Minerva Cuevas, The Enterprise, 2021, Styropor, MDF, Wandfarbe, 48-teilig, Gesamtmaße: 480 x 1440 x 68 cm
    Copyright: die Künstlerin
    Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln/Marc Weber

    Die amerikanische Künstlerin Louise Nevelson wurde in den 1950er und 60er Jahren bekannt durch ihre wandfüllenden Relieftafeln aus gesammelten Holzelementen. In der Sammlung Ludwig befindet sich ihr vergoldetes Werk „Royal Tide IV“. Eine ganz andere Monumentalarbeit begegnet uns im Treppenhaus des Museums. Die mexikanische Künstlerin Minerva Cuevas schuf im Rahmen des Schultze Projects #3 die Arbeit „The Enterprise“. Ebenfalls eine wandfüllende Reliefarbeit, auf der es einiges im aztekischen Bilderwald zu entdecken gibt. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Kirsten Müller-Frank gehen wir auf Entdeckungsreise zu den Kunstwerken dieser beiden spannenden Künstlerinnen.

  4. 14.02.

    Filmplakat, © Filmverleih

    Der berühmte Psychotherapeut Ruben Brandt wird von Albträumen geplagt. In diesen Träumen jagt ihn Andy Warhols doppelter Elvis und die Venus von Sandro Botticelli verwandelt sich in eine böse Nixe. Ruben Brandt will seine Horror-Trips beenden und vermutet den Schlüssel in den Originalkunstwerken. Daher lässt er diese von einer Diebesbande stehlen. Eine aufregende Reise rund um die Welt und ihre Museen beginnt. Bald heftet sich aber ein Privatdetektiv an ihre Fersen und die Spannung steigt…

→ alle Veranstaltungen
Bildcredits

Anordnung kann variieren!

EIN IMPULS Ausstellungsprojekt der Initiative jungekunstfreunde x STRÖER, Sommer/Herbst 2021. Grafik-Design: Lara Rocho und Projektleitung jungekunstfreunde // Foto: Kunstspäti, Museum Ludwig, Köln, 16.05.2019, Christian Weeke // Die Brüder Le Nain, Drei Männer und ein Junge (unvollendet), um 1648, Öl auf Leinwand, London National Gallery (Ausschnitt und Collage mit Kunstspäti-Logo, 2021)