job&kunstfreunde

job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 30 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

  1. 02.05.

    Copyright: J. Börnicke

    Zusagen erfolgen 1 Woche vorher. 5,- Euro für Mitglieder der freunde / 12,- Euro für Gäste inklusive Lunchtüte! (zzgl. Museumseintritt falls Du keine Kölner Anschrift hast) mit Ipek Sirena Krutsch Ende März 2024 öffnet das Kölnische Stadtmuseum im ehemaligen Modehaus Franz Sauer seine Türen – mit neuem Konzept, moderner, innovativer Ausstellungsarchitektur und unkonventionellen Blickwinkeln. Im Mittelpunkt der neuen Dauerausstellung stehen Emotionen – und Fragen wie „Was lieben wir?“, „Was macht uns Angst?“, „Was verbindet uns?“, die an Vergangenheit und Gegenwart der Stadt gestellt werden. Die Neupräsentation zeigt, wie die Geschichte der Stadt Köln mit all ihren Facetten, Widersprüchen und unterschiedlichen Perspektiven ganz neu erzählt werden kann. Bei dieser Kunst+Pause gibt uns Ipek Sirena Krutsch, Leitung der Kunst- und Kulturvermittlung für das Kölnische Stadtmuseum, einen Überblick über die Neupräsentation. Spoiler: es wird innovativ, inklusiv und modern!   job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 30 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene! job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega! Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln
  2. 23.05.

    Studio Visit

    Zu Gast bei Melike Kara

    Atelierbesuch, Crossover

    © Melike Kara, Fotograf: Abrecht Fuchs

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor der Führung freigeschaltet. Teilnahmebestätigung erfolgt ca. 1 Woche vorher.

    gratis für Mitglieder der freunde / 7 € für Gäste

    Bei diesem Atelierbesuch lernen wir die Künstlerin Melike Kara und ihr Werk kennen.

    Kara ist für ihre eindringlichen und vielschichtigen Arbeiten bekannt. Geboren in Deutschland und mit kurdischen Wurzeln, ist sie eine Künstlerin, deren Werke häufig Fragen der Identität, Migration und Sichtbarkeit aufwerfen. Ihre Kunst inspiriert dazu, über die Komplexität der menschlichen Identität und die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen nachzudenken.

    Melike Kara hat mit ihren Werken international große Anerkennung gefunden und wurde weltweit in renommierten Galerien und Museen ausgestellt. Zurzeit ist ihre Installation Shallow Lakes in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt zu sehen.

    Wir freuen uns ganz besonders auf diesen spannenden Abend im Atelier.

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  3. Dix, Otto, Selbstbildnis,1931, Öl und Tempera auf Holz, 100 x 80 cm, Museum Ludwig, Köln, Inv.-Nr. ML 76/2740, Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, 2012.02.14, rba_d024732. Das Werk ist Bestandteil der Führung.

    Zusagen erfolgen ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 12,- Euro für Gäste inklusive Lunchtüte! (zzgl. Museumseintritt falls Du keine Kölner Anschrift hast)

    mit Dr. Susanne Rauprich

    Möchten wir etwas über Künstlerpersönlichkeiten erfahren, sehen wir uns ihre Selbstbildnisse an, quasi ihre Visitenkarten – oder anders gesagt: die Vorläufer der Selfies. Das Museum Ludwig zeigt in seiner Sammlung eine ganze Reihe hervorragender Selbstbildnisse von Malern. Dieses Mal schauen wir auf die Selfies von Ernst Ludwig Kirchner und Otto Dix.
    Ob mit anderen zusammen oder allein dargestellt, diese Bilder erzählen uns viel über das Leben, die Befindlichkeit und das Selbstwertgefühl der beiden Künstler. So werden die Selbstbildnisse zu interessanten Geschichten, die manch spannende Details zu unseren Malern erzählen.

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 30 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  4. 11.07.

    >> Hier geht es bald zum Vorverkauf! <<

    Mitglieder der freunde – gratis, Gäste zahlen 9 €, erm. 5 € (an der Abendkasse)

    Was ist ein Kunstspäti?

    Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde den Kunstspäti an, ein Veranstaltungsformat, welches es unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Einmal im Quartal, meist am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:00 – 22:00 Uhr. Bei unseren Kunstspätis gibt es ein buntes Programm aus Kurzführungen und Mitmachaktionen, nebst Getränken und Musik im Museumsfoyer.

    Save the date – weitere Späti-Termine in 2024:

    12. Dezember 2024: Fluxus. What’s HAPPENING now? @Museum Ludwig

  5. 01.09.

    Paul Signac, Der Hafen von Concarneau, um 1925, Detail, Öl auf Leinwand, 53 x 73 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. Dep. 0656 FC, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c021825

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 5 Tage vor dem Workshop.

    Kosten: 10 € für Mitglieder der freunde / 17 € für Gäste (zuzüglich Museumseintritt)
    Dauer: ca. 2 – 2,5 Std.

    mit Prof.in Dr. Eva-Maria Rottlaender & Nicole Wiehl

    Mehr noch als Worte eröffnen Bilder die Möglichkeit, Emotionen, Erinnerungen und innere Welten in uns zu berühren. Bilder bieten dadurch die Möglichkeit, den Geist zu beruhigen und in Kontakt zu sich selbst zu kommen. Innerhalb der Achtsamkeitspraxis ist dies ein zentrales Moment, um in Bewusstheit und in Kongruenz mit sich selbst durchs Leben gehen zu können und einen Moment der Stille zu genießen.

    Wir laden Euch in diesem Workshop ein, durch angeleitete Kurzmeditationen und eine gemeinsame assoziative Bildbetrachtung innezuhalten und eine kleine Standortbestimmung Deiner Selbst vorzunehmen: Wie geht es mir gerade? Was bewegt mich? Worum kreisen aktuell meine Gedanken?

    Dabei bietet die Begegnung mit Dir selbst und anderen an Kunst interessierten Menschen die Möglichkeit, mit Dir selbst und mit anderen in Kontakt zu kommen.

     

    Zu den Referent*innen:

    Prof.in Dr. Eva-Maria Rottlaender ist Professorin für Pädagogik und Soziale Arbeit an der FOM Hochschule in Köln mit den Arbeitsschwerpunkten Beratung & Begleitung, psychologische Gesprächsführung, Gender und Queer Studies. Freiberuflich ist sie im Bereich Coaching, Moderation und Beratung tätig.

    Nicole Wiehl, MBA International Management, war 20 Jahre im Strategischen Management tätig, unter anderem für Headspace. Sie ist Inhaberin eines Yoga Studios und Yoga- und Achtsamkeitstrainerin, freie Lehrbeauftragte für Strategisches Management und Marketing und freiberuflich tätig im Bereich Coaching und Paartherapie.

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  6. 12.10.

    XIX. Kunstnacht, am 12. Oktober ab 19 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum – Kunst, Führungen, Performances, Tanz, DJs…

  7. 12.12.

    >> Hier geht es bald zum Vorverkauf! <<

    Mitglieder der freunde – gratis, Gäste zahlen 9 €, erm. 5 € (an der Abendkasse)

    Was ist ein Kunstspäti?

    Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde den Kunstspäti an, ein Veranstaltungsformat, welches es unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Einmal im Quartal, meist am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:00 – 22:00 Uhr. Bei unseren Kunstspätis gibt es ein buntes Programm aus Kurzführungen und Mitmachaktionen, nebst Getränken und Musik im Museumsfoyer.

→ alle Veranstaltungen
Bildcredits

Anordnung kann variieren!

Foto: Kunstspäti, Wallraf, Köln, 2019, Christian Weeke, Kunst+Pause, Wallraf, 2021, Katja Zakharova