Führungen

Die Sonderausstellungen des Wallraf und des Museum Ludwig zeigen eine Bandbreite von der Kunst des Mittelalters, über Barock, Kunst der Moderne und des 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischer Kunst – immer wieder in großen und kleineren Ausstellungsprojekten. Das ermöglicht den Besucher*innen auf vielfältige Weise sowohl die Auseinandersetzung mit Kunst als auch ihren Genuss.

Wie wäre es also mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der freunde haben immer freien Eintritt!

Teilnehmer*innen-Begrenzung (Stand: Ende September 2021): 20 bis 25 Personen

Ihre Filter
Alle Löschen
Filter
Wann?
  • Juni
  • Juli
  • August
  • Vormittags
  • Mittags
  • Abends
Initiative
  • Arbeitskreis
  • familie&kunstfreunde
  • jungekunstfreunde
  • job&kunstfreunde
Wo?
  • Wallraf
  • Unterwegs
  • Museum Ludwig
  1. 16.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  2. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  3. 19.06.

    Georges Braque, Verre, violon et papier a musique, 1912, Öl und Kohle auf Leinwand, 64,5 x 91,5 cm, Museum Ludwig, Köln, Inv.-Nr. ML 67/3144, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023, Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz, 2011, rba_d039988. Das Werk ist Bestandteil der Führung.

    LEIDER AUSGEBUCHT (Alle Zusagen sind per E-Mail rausgegangen, solltest Du Dich angemeldet, aber keine Benachrichtigung erhalten haben, so schaue bitte in den Spam-Ordner. Manchmal landen unsere Mails dort.) 5,- Euro für Mitglieder der freunde / 15,- Euro für Gäste mit Jessica Hartmann  Der Kubismus ist sicherlich eine der rätselhaftesten künstlerischen Bewegungen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von den Arbeiten Pablo Picassos und Georges Braque entsteht um 1907 in Paris eine völlig neue Art der Darstellung, die die Realität zu fragmentieren und rekonstruieren scheint und revolutioniert die traditionelle Auffassung von Form und Raum. Die Zeit des Kubismus war geprägt von sozialen und politischen Umbrüchen, die auch die Kunstwelt beeinflussten. Die Künstler des Kubismus suchten nach neuen Ausdrucksformen, um die Komplexität ihrer Zeit widerzuspiegeln und traditionelle Vorstellungen von Kunst herauszufordern. Dabei schufen sie Werke mit multiplen Perspektiven und ein völlig neues Verständnis von Raum. Aber der Kubismus beschränkt sich nicht nur auf Gemälde. In den Skulpturen von Künstlern wie Jacques Lipchitz und Alexander Archipenko sehen wir die gleiche experimentelle Herangehensweise. Durch Fragmentierung und Abstraktion schufen diese Künstler Werke, die die Grenzen der dreidimensionalen Kunst neu definierten. Wir freuen uns in dieser Kunst+Kind gemeinsam mit Euch die kreative Kraft des Kubismus zu entdecken! KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen! In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor. Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei! Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden. KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG! Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln
  4. 19.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  5. 19.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  6. 23.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  7. 23.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  8. 26.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  9. 26.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  10. 30.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  11. 30.06.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  12. Peter Lely, Bildnis des Everhard Jabach, Öl auf Leinwand, 124 x 105 cm, Detail, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. WRM 1042, © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_d033302

    Zusagen erfolgen 1 Woche vorher.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 15,- Euro für Gäste

    mit Hanna Knölke 

    Röcke, Rüschen, Strümpfe und Hüte. Die Mode des Barock ist alles andere als langweilig. Vor allem die Herrenmode fällt, aus zeitgenössischer Perspektive, durch die vielleicht untypische Wahl des Rockes auf. Doch im Barock sind Röcke und Strümpfe unfassbar modisch.

    Gemeinsam wollen wir uns ausgewählten Sujets widmen, die Männer in Röcken präsentieren und die Herrenmode einmal genauer betrachten. Wir wollen aber auch diskutieren, wieso der Rock aus heutiger Perspektive als typisch weiblich gilt, wo doch die Herren des Barock bewiesen haben, wie schick ein Mann im Rock sein kann.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor. Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  13. 04.07.

    Chargesheimer, Unter Krahnenbäumen, Köln, 1958, Gelatinesilberpapier, 17,9 x 29,8 cm, Museum Ludwig, Köln, Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln, rba_d049061.

    Zusagen erfolgen ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 12,- Euro für Gäste
    inklusive Lunchtüte!

    mit Barbara Engelbach

    Am 19. Mai 2024 wäre der Kölner Fotograf Chargesheimer (1924–1971) einhundert Jahre alt geworden. Das Museum Ludwig zeigt aus diesem Anlass rund fünfzig seiner Werke im Fotoraum, darunter Fotografien aus seinen bekannten Büchern „Cologne intime“ und „Unter Krahnenbäumen“. Es war sein Auftrag, repräsentative Bilder des Wiederaufbaus der kriegszerstörten Stadt zu machen, und gleichzeitig das alltägliche Leben der Kölner einzufangen. Dabei präsentierte Chargesheimer Fotografien, die einen ungewöhnlichen und direkten Blick auf das Alltagsleben boten.

    Wir freuen uns, bei dieser Kunst+Pause in einer Kurzführung durch die Kuratorin Barbara Engelbach die Präsentation zu entdecken.

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 50 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  14. 06.07.

    What’s New?

    KHM-Rundgang 2024

    Führung, Reisen + Exkursionen, Stadtrundgang

    Foto: Dörthe Boxberg

    Zusagen erfolgen per E-Mail ca. 5 Tage vor dem Rundgang.

    Kosten: gratis für Mitglieder der freunde / 5 € für Gäste
    Dauer: ca. 1,5  – 2 Std.

    Viel zu entdecken gibt es, wenn die Kunsthochschule für Medien ihre Türen öffnet und zu ihrer traditionellen Jahresausstellung mit Filmprogrammen, Lesungen, Performances und Konzerten einlädt. Gezeigt werden Werke von Studierenden und Diplomand*innen des Studiengangs Mediale Künste. Darüber hinaus bieten Ateliers und Labore Einblicke in künstlerische Prozesse und Seminarergebnisse. Der gewohnte Parcours entlang des Filzengrabens in der Kölner Altstadt wird dieses Jahr erweitert um das neue Hauptgebäude der KHM am Heumarkt 14, in dessen Erdgeschoss sich neue, großzügige Ausstellungsflächen befinden.

    Mit Heike Ander, der Referentin für Ausstellungen und Kooperationsprojekte an der KHM, flanieren wir durch die Ausstellungen und schauen, was die kreativen Köpfe in Köln im vergangenen Semester hervorgebracht haben!

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 50 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  15. Du wolltest immer schon einen Blick hinter die Kulissen des Museums werfen, verstehen wie der Museumsalltag wirklich aussieht und in Räume gelangen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind? Dann bist du hier genau richtig!

    Bei Backstage treffen wir die Mitarbeiter*innen des Wallraf-Richartz-Museums und des Museum Ludwig in ihrem täglichen Arbeitsumfeld. Mit exklusiven Einblicken und lustigen Anekdoten lernen wir so die verschiedenen Berufsfelder im Museum kennen. Von der Museumsdirektion bis zum Sicherheitspersonal möchten wir mit euch alle Bereiche der Museumsarbeit entdecken.

    Im Juli werden wir einen Einblick in die Arbeit von Marcin Mamiak erhalten. Er ist Wachdienstleiter im Wallraf-Richartz-Museum und daher stets mit allen Fragen rund um die Sicherheit beschäftigt. Wie ein Tag im Museum als Wachdienstleiter abläuft, worauf er in seinem Arbeitsalltag so alles achten muss und in welchen Situationen er vielleicht schon mal die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat, können wir mit ihm gemeinsam am 23. Juli herausfinden.

    Für Mitglieder der freunde frei // für Nicht-Mitglieder 5€.

  16. 17.07. - 07.08.

    August Macke, Sonniger Garten, 1908, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c015162

    Es ist Sommerzeit: familie&kunstfreunde macht eine kurze Sommerpause. Ab dem 21. August geht es mit neuen Kunst+Kind-Führungen weiter!

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor. Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  17. 21.08.

    Max Ernst, Au rendez-vous des amis, 1922, Öl auf Leinwand, 130 x 195 cm,Museum Ludwig, Köln Inv.-Nr. ML 76/3219, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_d048553_01 © VG Bild-Kunst, Bonn 2024. Das Werk ist Bestandteil der Führung.

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen 1 Woche vorher.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 15,- Euro für Gäste

    mit Peter Rockenbach

    Bei dieser Kunst+Kind Führung erkunden wir die faszinierende Bilderwelt von Max Ernst. Sein berühmtes Gemälde „Das Rendezvous der Freunde“ (1922) gehört zu den Highlights des Museum Ludwig und zeigt eine Gruppe surrealistischer Künstler, darunter Ernst selbst. Besonders interessant ist seine Beziehung zum französischen Dichter Paul Éluard und seiner Ehefrau Gala, die eine Muse und Inspirationsquelle für viele Künstler der damaligen Zeit war. Gemeinsam erkunden wir die Bedeutung dieser Verbindung und ihre Auswirkung auf die Kunst. Lasst Euch von dem Kunstvermittler Peter Rockenbach in die spannende Kunst- und Liebesgeschichte im Paris der 1920er-Jahre entführen.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  18. Charles-Francoise Daubigny, Wiese mit blühenden Obstbäumen, um 1869, Öl auf Leinwand, 45 x 82 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. 1119, Foto © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c010792.

     

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor der Führung freigeschaltet. Teilnahmebestätigung erfolgt ca. 1 Woche vorher.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 15,- Euro für Gäste

    mit Andreas Kuhlmann

    Gustave Courbet und Charles-Francoise Daubigny – zwei schonungslos realistische Maler im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Obwohl ihre Stile und Schwerpunkte unterschiedlich waren, teilten sie eine Ablehnung der romantischen Vorstellungen von Kunst und strebten nach einer wirklichkeitsnahen Darstellung des Lebens und der Natur. Courbet war bekannt für seine provokanten Werke und sein Interesse für die Darstellung des Alltagslebens und der naturalistischen Landschaft. Daubigny war ebenso berühmt für seine Landschaften, die trotz seiner Bemühungen eine oft poetische Ausstrahlung entfalteten.

    Bilder der beiden Maler werteten ihre Zeitgenoss*innen zum Teil als hässlich, nicht wertvoll. Dem heutigen Betrachter erscheinen sie meist schön und idyllisch. Die Bilder blieben, die Zeitkontexte ändern sich! Doch wie kommt es zu dieser Veränderung in der Wahrnehmung?

    Wir wollen uns in dieser Kunst+Kind Werke beider Maler ansehen und uns über ihre Wahrnehmung, damals wie heute, unterhalten.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor. Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  19. 05.09.

    Angelica Kauffmann, Porträt Thomas Reade, um 1775, Öl auf Leinwand, 76,2 x 62,7 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. WRM 3644, Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c021311.

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor der Führung freigeschaltet. Teilnahmebestätigung erfolgt ca. 1 Woche vorher.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 12,- Euro für Gäste inklusive Lunchtüte! (zzgl. Museumseintritt falls Du keine Kölner Anschrift hast)

    mit Katja Zakharova

    Angelika Kauffmann (1741–1807) zählt zu den bedeutendsten Künstlerinnen des 18. Jahrhunderts. Mit ihrem einzigartigen Stil und ihrer technischen Meisterschaft beeindruckt sie uns bis heute. Kauffmanns Porträts zeichnen sich durch ihre feine Detailtreue und die harmonische Komposition aus. Das Bildnis von Thomas Reade, welches sich heute in der Sammlung des Wallraf befindet, malte Kauffmann um 1775. Das Gemälde zeigt den jungen Sohn einer britischen Adelsfamilie und besticht durch seine subtile Farbgebung und die elegante Darstellung des Porträtierten.
    Erfahrt bei unserer Kunst+Pause Führung, was dieses Werk so besonders macht, und taucht ein in die faszinierende Welt von Angelika Kauffmann.

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 30 und 50 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  20. 18.09.

    Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis vor blaugrauem Grund, 1906, Öl auf Pappe, 45,7 x 29,7 cm, Museum Ludwig, Köln, Inv-Nr. 76/2730, Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c005588.

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor der Führung freigeschaltet. Teilnahmebestätigung erfolgt ca. 1 Woche vorher.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 15,- Euro für Gäste

    mit Katja Zakharova

    Bei dieser Kunst+Kind Führung im Museum Ludwig richten wir unseren Fokus auf die weiblichen Positionen in der Kunst. In der männerdominierten Kunstgeschichte wurden Künstlerinnen lange Zeit übersehen und wenig wertgeschätzt. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges wurde Frauen in Deutschland das Studium an den staatlichen Kunstakademien untersagt und ihre kreative Eignung öffentlich infrage gestellt. Trotz dieser widrigen Umstände haben Künstlerinnen wie Paula Modersohn-Becker oder Gabriele Münter bedeutende Werke geschaffen. Lasst Euch von den außergewöhnlichen Geschichten dieser Frauen inspirieren und erfahrt, wie sich die steigende Anerkennung für Künstlerinnen allmählich die Kunstgeschichte neu schreibt!

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

→ alle Veranstaltungen
Bildcredits

XVI. Kunstnacht, „Tanz im Glanz“(2020), Foto: Christian Weeke.