Führungen

Die Sonderausstellungen des Wallraf und des Museum Ludwig zeigen eine Bandbreite von der Kunst des Mittelalters, über Barock, Kunst der Moderne und des 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischer Kunst – immer wieder in großen und kleineren Ausstellungsprojekten. Das ermöglicht den Besucher*innen auf vielfältige Weise sowohl die Auseinandersetzung mit Kunst als auch ihren Genuss.

Wie wäre es also mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

Teilnehmer*innen-Begrenzung (Stand: Ende September 2021): 20 bis 25 Personen

Ihre Filter
Alle Löschen
Filter
Wann?
  • Januar
  • Mrz
  • Mrz
  • Vormittags
  • Mittags
  • Abends
Initiative
  • familie&kunstfreunde
  • job&kunstfreunde
  • jungekunstfreunde
Wo?
  • Wallraf
  • Museum Ludwig
  • Unterwegs
  • Online
  1. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  2. 29.01.

    Die Rolle der Frau, Teil 2

    Gisela Wilke

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  3. 01.02.

    Massimo Stanzione, Susanna und die beiden Alten, ca. 1630–1635, Öl auf Leinwand, Städel Museum, Frankfurt am Main

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  4. 01.02.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  5.  

     

    In den meisten Kunstmuseen gibt es Werke, die immer wieder vom Publikum aufgesucht werden und somit zu den Highlights der Sammlung gehören. Bei dieser Kunst+Kind Führung im Museum Ludwig möchten wir jedoch bewusst einen Schritt zur Seite treten, um uns die nicht minder spannenden Werke in den abgelegenen Museumsräumen anzuschauen.

  6. Peter Paul Rubens, Die Heilige Familie mit Elisabeth und Johannes dem Täufer, um 1630, Öl auf Leinwand, 121 x 102,5 cm, Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Gemäldesammlung, Inv.-Nr. WRM 1038, Bild: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c002377

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 8,- Euro für Gäste inklusive Lunchtüte! mit Dr. Rainer Pabst Oft erzählen Bilder Geschichten. Bilder haben aber auch selbst eine Lebensgeschichte, zum Beispiel wenn sie auf dem Weg in ein Museum durch viele Hände gegangen sind. Sie verfügen sozusagen über eigene Biografien. Diese Provenienzen bleiben jedoch für die allermeisten Museumsbesucher*innen im Verborgenen und sind oft auch gar nicht so einfach zu rekonstruieren. Dr. Rainer Pabst hat sich die Mühe gemacht und schrieb 2021 das Buch „Wie die Bilder ins Museum kamen“. Darin erzählt er die bewegenden Geschichten einiger Meisterwerke der Kunstgeschichte, die heute im Kölner Wallraf zu sehen sind. Bei dieser Kunst+Pause möchten wir zusammen mit dem Autor und Kunstvermittler Dr. Rainer Pabst einige Bilder und ihre Schicksale gemeinsam unter die Lupe nehmen.   job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene! job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega! Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln
  7. 05.02.

    Massimo Stanzione, Susanna und die beiden Alten, ca. 1630–1635, Öl auf Leinwand, Städel Museum, Frankfurt am Main

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  8. 05.02.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  9. 08.02.

    Massimo Stanzione, Susanna und die beiden Alten, ca. 1630–1635, Öl auf Leinwand, Städel Museum, Frankfurt am Main

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  10. 08.02.

    Rätselhafte Kunst

    Margit Kugel

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  11. 12.02.

    Massimo Stanzione, Susanna und die beiden Alten, ca. 1630–1635, Öl auf Leinwand, Städel Museum, Frankfurt am Main

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  12. 12.02.

    Rätselhafte Kunst

    Margit Kugel

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  13. 15.02.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  14. Oscar Murillo, collective conscience, Museum Ludwig, Köln, Inv.-Nr. ML/SK 5333,
    Bild: Rheinisches Bildarchiv Köln, Foto: Ahmed Husin, 2020, rba_d049885_02

     

    Zusagen erfolgen dann per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- € für Mitglieder der freunde / 10, -€ für Gäste

    mit Jessica Schiefer

    Oscar Murillo ist 1986 in Kolumbien geboren. Er wuchs in der kolumbianischen Stadt La Paila auf, in der seine Eltern sowie der Großteil der Einwohner in der dort ansässigen Süßwarenfabrik und in einer Zuckerrohrmühle arbeiteten. Mit 11 Jahren wanderte er mit seiner Familie nach London aus. Dort studierte er klassische Malerei an verschiedenen Kunstakademien. Sein Oeuvre reicht von großformatigen Gemälden, über Druckgrafiken bis zu raumgreifende Installationen und Performances. In der Gesamtheit Murillos Schaffens zeigen seine Werke eine nachhaltige Betonung des kulturellen Austauschs und deren vielfältigen Wege, durch Ideen, Sprachen und alltägliche Gegenstände.

    Murillos Werke vermitteln die nuancierten Verständnisse und Bedingungen der Globalisierung und des damit einhergehenden Wandels. 2019 erhielt Murillo für eins seiner Großskulpturen den begehrten Turner Prize.

    Wie sein „Puppentheater“ im Untergeschoss des Museum Ludwig im Zusammenhang mit der gesamtpädagogischen John Dewey Präsentation steht und wie es vom Museum als Vermittlungsort genutzt wird, erfahrt Ihr bei dieser Führung!

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  15. 22.02.

    Massimo Stanzione, Susanna und die beiden Alten, ca. 1630–1635, Öl auf Leinwand, Städel Museum, Frankfurt am Main

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  16. 22.02.

    Die Rolle der Frau, Teil 2

    Gisela Wilke

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  17. 26.02.

    Massimo Stanzione, Susanna und die beiden Alten, ca. 1630–1635, Öl auf Leinwand, Städel Museum, Frankfurt am Main

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  18. 26.02.

    Die Rolle der Frau, Teil 2

    Gisela Wilke

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  19. 01.03.

    Ei Arakawa, Cologne of the Maghreb (Bodyphilia Song) – 2017 Version (Michael Buthe, untitled, 1984), Museum Ludwig, Köln, Inv.-Nr. ML/SK 5318,
    Bild: Rheinisches Bildarchiv Köln, Foto: Britta Schlier, rba_d040646_092

     

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen dann per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- € für Mitglieder der freunde / 10,- € für Gäste

    Die LED-Leinwand des japanischen Künstlers Ei Arakawa transferiert das Bild des Kölner Künstlers Michael Buthe aus den 1980er Jahren in eine Art digitales Spiegelbild des 21. Jahrhunderts. Michael Buthe war in den 70er bis 90er Jahren auf Wanderschaft zwischen Okzident und Orient. Spirituelle, sexuelle und kulturelle Positionen werden vor dem Hintergrund biografischer Erfahrungen in den Kunstwerken der beiden Künstler verhandelt. Auch der amerikanische Künstler Tom Burr hinterfragt in seinem Werk Video Booth Identitäten und Bedeutungen in Abhängigkeit von gesellschaftlichen Strukturen. Neue Perspektiven eröffnen sich bei der Betrachtung der Kunstwerke mit unserer Kunstvermittlerin Kirsten Müller-Frank.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  20. 01.03.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  21. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  22. Marianne Stokes, Melisande, um 1895, 87 x 52 cm, Tempera auf Leinwand, Detail, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Gemäldesammlung, Inv.-Nr. WRM 3623, Bild: Rheinisches Bildarchiv Köln, Foto: Wolfgang F. Meier, rba_d000064

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet. Zusagen erfolgen dann per E-Mail ca. 1 Woche vor der Führung.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 8,- Euro für Gäste
    inklusive Lunchtüte!

    mit Birgit Lloyd-Jones

    Marianne Stokes zeigt uns in ihren Bildern eine Welt von märchenhaften Landschaften und zauberhaft idealisierten Gestalten, die zeitlich entrückt und geheimnisvoll erscheinen. Ihre symbolistischen Werke, die Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sind, zeugen von einem Interesse an dem Verborgenen und Unheimlichen. Die Vorstellung, dass dem Menschen durch Träume und Ängste sein anderes Ich verschlüsselt zugänglich sei, fand Ausdruck in Literatur und Kunst, die eine Vorliebe für die Phantastik entwickelte. Das menschlich Unterbewusste, die verborgenen Gefühle und verdrängten Leidenschaften sollten durch Zeichen und Symbole sichtbar gemacht werden. Wir freuen uns auf die Kunstvermittlerin Birgit Lloyd-Jones, die uns entführt in eine Welt jenseits eines modern entzauberten Alltags.

     

    job&kunstfreunde richtet sich an alle jungen Berufstätigen zwischen 28 und 45 Jahren, die durch Führungen oder in Künstler*innengesprächen, bei Sammler*innenbesuchen sowie Kurator*innenführungen den Kopf vom Stress befreien und mit neuen Ideen füttern möchten! Unser Programm ist außergewöhnlich und öffnet Euch so manche Tür der Kölner Kunst- und Kulturszene!

    job&kunstfreunde wird gesponsert von Viega!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: job@kunstfreunde.koeln

  23. 05.03.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  24. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  25. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  26. 08.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  27. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  28. 12.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  29. 15.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  30. 15.03.

    Rätselhafte Kunst

    Margit Kugel

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  31. Cornelis Norbertus Gijsbrechts, Quodlibet/ Vanitas-Stillleben, Detail, 1675, Öl auf Leinwand, 41×34,5 cm, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr.: WRM 2828, Foto: © Rheinisches Bildarchiv, rba_c008572

     

    Anmeldefunktion wird ca. 4 Wochen vor Veranstaltung freigeschaltet.

    5,- Euro für Mitglieder der freunde / 10,- Euro für Gäste
    Teilnahmebestätigung ca. 1 Woche vorher

    mit Alexandra Peter

    Ende des 16. Jahrhunderts entwickelt sich das Stillleben zu einer autonomen Bildgattung in Europa. Die Bildarrangements mit leblosen, teilweise täuschend echt gemalten Objekten aller Art erfreuten sich großer Beliebtheit. Besonders in den Niederlanden, mit seiner städtisch-bürgerlichen Kultur, florierte der Handel mit Werken dieser Art. Die Künstler*innen jener Zeit spezialisierten sich auf bestimmte Typen des Stilllebens wie dem Blumen-, Jagd- oder auch Vanitasstillleben und brachten diese zur Perfektion. Den Höhepunkt der Stillleben-Malerei bildet aber wohl das Trompe-l’œil, was übersetzt so viel wie „Augentäuschung“ bedeutet. Diese illusionistische Malerei täuscht, mittels perfekt ausgeführter perspektivischer Darstellung, die betrachtende Person und lässt Vorhänge so echt erscheinen, dass man sie beiseite ziehen oder einen Brief vom Wandbrett nehmen möchte – ein Spiel mit der Wahrnehmung und unserer Erwartung. Gemeinsam mit Alexandra Peter, Projektleitung von job&kunstfreunde, schauen wir uns die Stillleben der Barockabteilung des Wallraf genauer an und versuchen hinter die Täuschung zu blicken.

     

    KUNST+ KIND bietet jungen Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr die Gelegenheit an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen!
    In themenbezogenen Museumsführungen stellen Kunstkenner*innen abwechselnd die Highlights des Museum Ludwig und des Wallraf-Richartz-Museums vor.
    Das Beste daran: Das Baby ist einfach mit dabei!
    Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einem Kaffee über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Besonders kunsthungrige Eltern können anschliessend mit ihrem Tagesticket das Museum weiter erkunden.

    KUNST+KIND wird gefördert durch die q.beyond AG!

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: familie@kunstfreunde.koeln

  32. 19.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  33. 19.03.

    Rätselhafte Kunst

    Margit Kugel

    Arbeitskreis, Führung

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  34. 22.03.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  35. 22.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  36. 23.03.

    Kopf von Thomas Schütte, glasiert, im Brennofen der Werkstatt architectural ceramics,
    © Niels Dietrich

    Gemeinsam begeben wir uns nach Köln-Ehrenfeld, wo wir hinter die Kulissen von architectural ceramics blicken dürfen. Seit den 1980er Jahren ist Niels Dietrichs Keramikwerkstatt die Anlaufstelle für internationale Künstler*innen wie Thomas Schütte, Rosemarie Trockel, Richard Deacon und viele mehr, wenn es um die Realisation von keramischen Arbeiten geht.

  37. 26.03.

    Hans Hirtz, Meister der Karlsruher Passion, Kreuztragung Christi, um oder kurz nach 1450, Nussbaumholz, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Inv. Nr. 2180 (Ausschnitt)

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  38. 26.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  39. Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  40. 29.03.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

  41. 02.04.

    Wie wäre es mit einer Führung, die durch geschulte Referent*innen durch die Sammlungen und Sonderausstellung spannende Hintergrundinformationen bietet? Die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt!

→ alle Veranstaltungen
Bildcredits

XVI. Kunstnacht, „Tanz im Glanz“(2020), Foto: Christian Weeke.