Führungen

Die Sonderausstellungen des Wallraf und des Museum Ludwig zeigen eine Bandbreite von der Kunst des Mittelalters, über Barock, Kunst der Moderne und des 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischer Kunst – immer wieder in großen und kleineren Ausstellungsprojekten. Das ermöglicht den Besuchern auf vielfältige Weise sowohl die Auseinandersetzung mit Kunst als auch ihren Genuss. Und die Mitglieder der Freunde haben immer freien Eintritt.

Ihre Filter
Alle Löschen
Filter
Wann?
  • September
  • Oktober
  • November
  • Vormittags
  • Mittags
  • Abends
Initiative
  • Arbeitskreis
  • job&kunstfreunde
  • familie&kunstfreunde
  • KunstBewusst
  • jungekunstfreunde
Wo?
  • Museum Ludwig
  • Unterwegs
  • Wallraf
  1. Gabriele Gerlt im Museum Ludwig, Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)
  2. 30.09.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  3. 01.10.

    1928 in Nizza als Sohn eines Künstlerpaares geboren, beginnt Yves Klein schon 1946 sich mit der Monochromie zu befassen. Doch erst 1955 wird er seinen Weg in die internationale Kunstszene starten.

  4. Gabriele Gerlt im Museum Ludwig, Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  5. 04.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  6. 07.10.

    Exkursion: Köln im Blick – „Masterplan Köln“

    Matthias Busmann M.A.

    Führung, Reisen + Exkursionen, Stadtrundgang

    Blick auf Kölner Rheinauhafen; Foto: Wikipedia, gemeinfrei

    Auf Initiative des Vereins „Unternehmer für die Region Köln e. V.“ wurde 2007 das Architekturbüro Albert Speer & Partner GmbH in Frankfurt a. M. beauftragt sich mit den städtebaulichen Qualitäten der Kölner Innenstadt zu befassen. In den Jahren 2007 und 2008 erarbeitete das Team eine qualitätvolle Weiterentwicklung der Kölner Innenstadt.

  7. 07.10.

    James Ensor: Skelett, Chinoiserien betrachtend, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud (WRM 2741, Köln)(Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, 1982, rba_c004543), https://www.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/05010643

    Durch die geöffnete Tür blicken wir in einen Raum. Farbenfroh, im hellen Licht zeigt sich uns ein
    Interieur, geschmückt mit Kunstwerken aus Ostasien. Ganz in der Mode der Zeit fertigt James Ensor
    dieses Bild im Jahr 1885 an. In fast impressionistischer Malweise zeigt er dem Betrachter scheinbar
    Vertrautes, wenn da nicht die Person im Lehnstuhl in der Mitte des Raumes wäre.

  8. 07.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  9. 07.10.

    Gabriele Gerlt im Museum Ludwig, Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  10. 11.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  11. 11.10.

    Gabriele Gerlt im Museum Ludwig, Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  12. 14.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  13. 14.10.

    Gabriele Gerlt während einer Führung zu Installation von Minerva Cuevas in Ausstellung „Wir nennen es Ludwig“ im Museum Ludwig

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  14. 15.10.

    Ljubow Popowa
    Porträt einer Frau (Relief), 1915
    Öl auf Papier, Pappe und Holz,
    66,3 x 48,5 cm
    Museum Ludwig, Köln
    Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln

    Wir öffnen die Sonderausstellung für Kleingruppen außerhalb der regulären Öffnungszeiten und laden Euch im Foyer zu einem Couchgespräch mit der Kuratorin und stellvertretende Direktorin Rita Kersting ein. Anschließend könnt Ihr ein kühles Nolte-Bier genießen, im Foyer anhand des Films von Constantin Lieb Ein­blick in die Un­ter­suchun­gen der Ausstellung erhalten oder bei interdisziplinären Führungen durch die ständige Sammlung mitmachen! Euer Gespür für Originale und Fälschungen könnt Ihr darüber hinaus während des ganzen Abends in unserem Social Media-Quiz testen.

  15. 18.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  16. 21.10.

    Carl Begas (der Ältere): Die Familie Begas, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud (WRM 1556, Köln)(Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, 1991/1993, rba_c008571).

    https://www.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/05010607

    1813 war der junge Kölner Maler Carl Begas mit seinem Freund Peter Weyer nach Paris gereist, um dort Kunst zu studieren. Peter Weyer kehrt als Architekt nach Köln zurück, hier stieg er später zum Stadtbaumeister auf. Carl Begas ging nach Berlin und wurde zum Hofmaler des Preußischen Königshof ernannt.

  17. 21.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  18. 21.10.

    Französische Künstler

    Gabriele Gerlt

    Arbeitskreis, Führung

    Gabriele Gerlt im Museum Ludwig, Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  19. 22.10.

    Jan van Eyck, Genter Altar, 1432, Öl auf Holz, Sint Baafs Kathedraal, Ausschnitt mit Lamm Gottes nach der Restaurierung, ©www.lukasweb.be – Art in Flanders, Foto: KIKIRPA.

    16.15 Uhr Exklusive Führungen zu Werken des 15. Jahrhunderts für Studenten & um 19.00 Uhr Vortrag anlässlich der Kooperation mit Visitflanders & der Ausstellung „Van Eyck. Eine optische Revolution“

    Zu den großen ungelösten Problemen der Kunstgeschichte zählt die Frage, welchem der beiden Brüder Van Eyck welcher Anteil an der Ausführung des Genter Altares zukommt.

  20. 25.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

     

  21. 25.10.

    Französische Künstler

    Gabriele Gerlt

    Arbeitskreis, Führung

    Gabriele Gerlt bei einer Führung zu einer Installation von Minerva Cuevas in der Ausstellung „Wir nennen es Ludwig“ im Museum Ludwig

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  22. 28.10.

    Gisela Wilke in der Barocksammlung des Wallraf, Öffentliche Führung des Arbeitskreis; Foto: privat

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  23. 28.10.

    Gabriele Gerlt bei einer Öffentlichen Führung des Arbeitskreises der FREUNDE im Museum Ludwig

    Öffentliche Führung des Arbeitskreises der FREUNDE (kostenfrei)

  24. Foto: Christian Weeke
    @weekephotography

    Schokolade, Kaffee & Käse im Museum?
    Verschmiert, konserviert, verschimmelt und verwest. Mit diesen Worten lassen sich vielleicht die Reste in unserem Kühlschrank, die Teller in der Spülmaschine oder die Dosen im Vorratsschrank beschreiben. Doch was passiert, wenn genau diese Dinge auf einmal im Museum landen?

  25. Maarten van Heemskerck, Beweinung Christi/Grablegung Christi, um 1527/1532, Eichenholz, 140,5 x 132 cm, Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Gemäldesammlung, Inv.-Nr. WRM 0586.

    Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz, rba_c014475
    https://www.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/05011189

    Maria Magdalena: Wer war sie wirklich? War sie die Stadtbekannte Sünderin, die Christus bedingungslos bis zu seinem Tod am Kreuze folgte? Oder war sie die wohlhabende Bürgerin aus Magdala und erste Zeugin der Auferstehung? Und wie war ihre Beziehung zu Christus?

  26. Der 1925 in Texas geborene Maler, Fotograf und Objektkünstler Robert Rauschenberg war ein bedeutender Vertreter der amerikanischen Nachkriegsavantgarde. Seine Arbeiten wie auch die Werke seines Freundes und Kollegen Jasper Johns galten als Vorläufer der Pop Art, weil sie sowohl kommerzielle als auch typisch amerikanische Objekte sowie Bildsprache benutzten. Bekannt wurde Rauschenberg durch seine Combines: eine Mischform aus Skulptur und Gemälde.

  27. 13.11. - 18.12.

    Farah Pahlavi and Andy Warhol in Tehran Museum of Contemporary Art, 1977; Foto: Commons Wikimedia.org (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Farah_Pahlavi_and_Andy_Warhol_in_Tehran_Museum_of_Contemporary_Art,_1977.jpg)

    Die Pop-Art entstand unabhängig voneinander ab Mitte der 1950er Jahre in Großbritannien und den USA. Die Kunst wurde bunt und sollte wieder Spaß machen. Künstler wie  Andy Warhol, Claes Oldenburg und Roy Lichtenstein erklärten das Alltägliche und das Massenprodukt zu abbildungswürdigen Gegenständen.

→ alle Veranstaltungen
Bildcredits

Führung während der Kunstnacht zu „Tanz im Glanz“ 2020 im Wallraf; Foto: Christian Weeke