jungekunstfreunde

Wir sind rund 500 junge „Freunde des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Ludwig e.V.“ bis einschließlich 30 Jahren. Im Bewusstsein, dass Köln über eine unvergleichliche Kunstlandschaft verfügt, zeigen jungekunstfreunde Kunst und Kultur avantgardistisch, zeitbezogen und kritisch. Wir besuchen bekannte und weniger bekannte Kunstorte und treffen die Planer*innen, Macher*innen und Impulsgeber*innen dahinter.

Wir sind auch bei Instagram und TikTok! Besucht uns gerne und abonniert uns dort, um den Zugang zu mehr Kunst im Feed zu genießen, Hintergrundinformationen zu den Veranstaltungen, Kooperationen, Museen und Künstler*innen kostenfrei zu erhalten und sich mit uns auf kurzen Wegen zu verbinden.

Kennt Ihr schon alle unsere Event-Reihen? Hier ist das aktuelle Programm im Überblick:

  1. Du wolltest immer schon einen Blick hinter die Kulissen des Museums werfen, verstehen wie der Museumsalltag wirklich aussieht und in Räume gelangen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind? Dann bist du hier genau richtig! Bei Backstage treffen wir die Mitarbeiter*innen des Wallraf-Richartz-Museums und des Museum Ludwig in ihrem täglichen Arbeitsumfeld. Mit exklusiven Einblicken und lustigen Anekdoten lernen wir so die verschiedenen Berufsfelder im Museum kennen. Von der Museumsdirektion bis zum Sicherheitspersonal möchten wir mit euch alle Bereiche der Museumsarbeit entdecken. Im Mai werden wir einen Einblick in die Arbeit von Kristof Efferenn erhalten. Er ist Medienrestaurator am Museum Ludwig und beschäftigt sich tagtäglich mit den verschiedenen Film-, Video- und Dia-Arbeiten sowie mit computerbasierten Kunstwerken des Museums. Wie sich dies gestaltet, mit wem er hierbei stets in Kontakt ist und wie seine Arbeitsumgebung aussieht, können wir gemeinsam mit ihm am 28. Mai herausfinden! Für Mitglieder der freunde frei // für Nicht-Mitglieder 5€.
  2. 06.06.

    Wann wart ihr das letzte Mal in der ständigen Sammlung des Wallraf-Richartz-Museum oder des Museum Ludwig?

    Wir alle kennen die Situation: Wenn eine neue Sonderschau eröffnet, strömen wir mit viel Begeisterung ins Museum, nehmen uns Zeit für die einzelnen Kunstwerke und tauschen uns im Anschluss mit unseren Freund*innen über die Ausstellung aus. Nach all den gesammelten Eindrücken bleibt dann nur selten Zeit für die restlichen Räume des Museums und das, obwohl die ständigen Sammlungen einiges zu bieten haben. Mit unserer Homecoming-Reihe möchten wir das aktiv angehen. Daher treffen wir uns jeden ersten Donnerstag im Monat in einem der beiden Häuser, um mit euch die Sammlungen zu erkunden und in einen ungezwungenen Austausch zu treten.

    Du brauchst für unsere Veranstaltungen kein Vorwissen, erst recht nicht für Homecoming. Dein Interesse, neue Eindrücke zu sammeln und mit einer Gruppe kunstbegeisterter Menschen durchs Museum zu schlendern, reichen völlig aus. Denn Homecoming ist der SafeSpace des Museumsbesuchs, bei dem wir von der Projektleitung euch inhaltlich zur Seite stehen und versuchen, eure Fragen zu beantworten und euch mit dem ein oder anderen Insiderwissen auszustatten.

    Homecoming ist für Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder frei!

    Wo findest du uns?

    Unser kleines Get-together startet immer im Museumsfoyer. Verfehlen kannst du uns dabei nicht, denn du erkennst uns an unserem Aufsteller. Du bist schon früher da? Dann komm gerne zu uns, wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

    Neu hier?

    Du bist neu bei jungekunstfreunde oder kennst einfach noch niemanden? Kein Problem! Wende Dich einfach an uns und wir integrieren Dich gerne in die Gruppe. Du erkennst uns an den Namenschildern.

  3. 11.06.

    Guan Xiao, The Documentary: Geocentric Puncture, 2014, Digitalprint auf Vinyl, Wachs, bemaltes Metall, Webcam, Kamerastative, Kameraobjektive 280 x 700 cm, Tiefe: 276, Courtesy die Künstlerin; Kraupa-Tuskany Zeidler, Berlin; Antenna Space, Shanghai; Foto: Benoit Pailley // Porträtfoto: Dirk Hildebrandt, privat

    Die Produktion, Präsentation und Rezeption von zeitgenössischer Kunst ist eingebettet in die Prozesse einer vielgestaltigen Ökonomisierung. Während sie etwa im Rahmen internationaler Großausstellungen zu politischen Repräsentationsabsichten beiträgt, bezeugt der Handel mit ihr auf dem Kunstmarkt nicht nur eine prinzipielle Warenförmigkeit, sondern auch ihren Status als einer ›internationalen Währung‹. Darüber hinaus erscheint künstlerische Produktion als zentraler Gegenstand eines kulturellen Kapitalismus, der immer auch auf digitalen Wegen in individuelle und korporative Wertvorstellungen investiert werden kann. Kurzum: Ökonomische Strategien, Kontexte und Prozesse zerren am Eigenen und Eigentlichen der Kunst.

  4. 22.06.

    Die Kulturspur

    Erkundet mit uns die Kölner Veedel, wo sich die jungen Kreativen tummeln. Ob Mode, Manufaktur oder klassische Galerie – unsere Kulturspur-Stationen lassen Euch Köln und seine Kunst- und Kulturszene besser kennenlernen.

    Im Februar haben wir einen Gallery-Walk durch’s Belgische Viertel gemacht. Hier könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen.

    Seid gespannt was uns dieses Mal erwartet. Weitere Infos folgen!

     

    Teilnahme 5€, für Mitglieder kostenfrei

  5. 04.07.

    Wann wart ihr das letzte Mal in der ständigen Sammlung des Wallraf-Richartz-Museum oder des Museum Ludwig?

    Wir alle kennen die Situation: Wenn eine neue Sonderschau eröffnet, strömen wir mit viel Begeisterung ins Museum, nehmen uns Zeit für die einzelnen Kunstwerke und tauschen uns im Anschluss mit unseren Freund*innen über die Ausstellung aus. Nach all den gesammelten Eindrücken bleibt dann nur selten Zeit für die restlichen Räume des Museums und das, obwohl die ständigen Sammlungen einiges zu bieten haben. Mit unserer Homecoming-Reihe möchten wir das aktiv angehen. Daher treffen wir uns jeden ersten Donnerstag im Monat in einem der beiden Häuser, um mit euch die Sammlungen zu erkunden und in einen ungezwungenen Austausch zu treten.

    Du brauchst für unsere Veranstaltungen kein Vorwissen, erst recht nicht für Homecoming. Dein Interesse, neue Eindrücke zu sammeln und mit einer Gruppe kunstbegeisterter Menschen durchs Museum zu schlendern, reichen völlig aus. Denn Homecoming ist der SafeSpace des Museumsbesuchs, bei dem wir von der Projektleitung euch inhaltlich zur Seite stehen und versuchen, eure Fragen zu beantworten und euch mit dem ein oder anderen Insiderwissen auszustatten.

    Homecoming ist für Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder frei!

    Wo findest du uns?

    Unser kleines Get-together startet immer im Museumsfoyer. Verfehlen kannst du uns dabei nicht, denn du erkennst uns an unserem Aufsteller. Du bist schon früher da? Dann komm gerne zu uns, wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

    Neu hier?

    Du bist neu bei jungekunstfreunde oder kennst einfach noch niemanden? Kein Problem! Wende Dich einfach an uns und wir integrieren Dich gerne in die Gruppe. Du erkennst uns an den Namenschildern.

  6. 11.07.

    >> Hier geht es bald zum Vorverkauf! <<

    Mitglieder der freunde – gratis, Gäste 11 €, erm. 7 € (an der Abendkasse)

    Was ist ein Kunstspäti?

    Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde den Kunstspäti an, ein Veranstaltungsformat, welches es unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Einmal im Quartal, meist am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:00 – 22:00 Uhr. Bei unseren Kunstspätis gibt es ein buntes Programm aus Kurzführungen und Mitmachaktionen, nebst Getränken und Musik im Museumsfoyer.

    Save the date – weitere Späti-Termine in 2024:

    12. Dezember 2024: Fluxus. What’s HAPPENING now? @Museum Ludwig

  7. Du wolltest immer schon einen Blick hinter die Kulissen des Museums werfen, verstehen wie der Museumsalltag wirklich aussieht und in Räume gelangen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind? Dann bist du hier genau richtig!

    Bei Backstage treffen wir die Mitarbeiter*innen des Wallraf-Richartz-Museums und des Museum Ludwig in ihrem täglichen Arbeitsumfeld. Mit exklusiven Einblicken und lustigen Anekdoten lernen wir so die verschiedenen Berufsfelder im Museum kennen. Von der Museumsdirektion bis zum Sicherheitspersonal möchten wir mit euch alle Bereiche der Museumsarbeit entdecken.

    Im Juli werden wir einen Einblick in die Arbeit von Marcin Mamiak erhalten. Er ist Wachdienstleiter im Wallraf-Richartz-Museum und daher stets mit allen Fragen rund um die Sicherheit beschäftigt. Wie ein Tag im Museum als Wachdienstleiter abläuft, worauf er in seinem Arbeitsalltag so alles achten muss und in welchen Situationen er vielleicht schon mal die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat, können wir mit ihm gemeinsam am 23. Juli herausfinden.

    Für Mitglieder der freunde frei // für Nicht-Mitglieder 5€.

  8. 01.08.

    Wann wart ihr das letzte Mal in der ständigen Sammlung des Wallraf-Richartz-Museum oder des Museum Ludwig?

    Wir alle kennen die Situation: Wenn eine neue Sonderschau eröffnet, strömen wir mit viel Begeisterung ins Museum, nehmen uns Zeit für die einzelnen Kunstwerke und tauschen uns im Anschluss mit unseren Freund*innen über die Ausstellung aus. Nach all den gesammelten Eindrücken bleibt dann nur selten Zeit für die restlichen Räume des Museums und das, obwohl die ständigen Sammlungen einiges zu bieten haben. Mit unserer Homecoming-Reihe möchten wir das aktiv angehen. Daher treffen wir uns jeden ersten Donnerstag im Monat in einem der beiden Häuser, um mit euch die Sammlungen zu erkunden und in einen ungezwungenen Austausch zu treten.

    Du brauchst für unsere Veranstaltungen kein Vorwissen, erst recht nicht für Homecoming. Dein Interesse, neue Eindrücke zu sammeln und mit einer Gruppe kunstbegeisterter Menschen durchs Museum zu schlendern, reichen völlig aus. Denn Homecoming ist der SafeSpace des Museumsbesuchs, bei dem wir von der Projektleitung euch inhaltlich zur Seite stehen und versuchen, eure Fragen zu beantworten und euch mit dem ein oder anderen Insiderwissen auszustatten.

    Homecoming ist für Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder frei!

    Wo findest du uns?

    Unser kleines Get-together startet immer im Museumsfoyer. Verfehlen kannst du uns dabei nicht, denn du erkennst uns an unserem Aufsteller. Du bist schon früher da? Dann komm gerne zu uns, wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

    Neu hier?

    Du bist neu bei jungekunstfreunde oder kennst einfach noch niemanden? Kein Problem! Wende Dich einfach an uns und wir integrieren Dich gerne in die Gruppe. Du erkennst uns an den Namenschildern.

  9. 10.08.

    Die Kulturspur

    Erkundet mit uns die Kölner Veedel, wo sich die jungen Kreativen tummeln. Ob Mode, Manufaktur oder klassische Galerie – unsere Kulturspur-Stationen lassen Euch Köln und seine Kunst- und Kulturszene besser kennenlernen.

    Im Februar haben wir einen Gallery-Walk durch’s Belgische Viertel gemacht. Hier könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen.

    Seid gespannt was uns dieses Mal erwartet. Weitere Infos folgen!

     

    Teilnahme 5€, für Mitglieder kostenfrei

  10. 30.08.

    Weitere Infos folgen…

  11. 12.10.

    XIX. Kunstnacht, am 12. Oktober ab 19 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum – Kunst, Führungen, Performances, Tanz, DJs…

  12. 12.12.

    >> Hier geht es bald zum Vorverkauf! <<

    Mitglieder der freunde – gratis, Gäste 11 €, erm. 7 € (an der Abendkasse)

    Was ist ein Kunstspäti?

    Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde den Kunstspäti an, ein Veranstaltungsformat, welches es unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Einmal im Quartal, meist am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:00 – 22:00 Uhr. Bei unseren Kunstspätis gibt es ein buntes Programm aus Kurzführungen und Mitmachaktionen, nebst Getränken und Musik im Museumsfoyer.

→ alle Veranstaltungen
Kunstspäti, 16.05.2019, Museum Ludwig, Köln; Fotograf: Christian Weeke
Bildcredits

Anordnung kann variieren!

Fotos: Kunstspäti, Museum Ludwig, Köln, 16.05.2019, Christian Weeke. // Saioa Fischer Abaigar, Spontanes Phänomen #2, 2023 // Plakat für Painting Movies 2023-2024, Graphik-Design: Lara Rocho //