06.02.
Mo 17:00
Unterwegs

jungekunstfreunde on Tour

Besuch des Rheinischen Bildarchivs

→ Zur Veranstaltung anmelden

13:58 zeigte die Uhr an, als das Kölner Stadtarchiv am 03. März 2009 einstürzte. Auf einen Schlag lag das in abertausend Archivalien erfasste Gedächtnis der Stadt in Schutt und Asche begraben. Darunter auch der Bestand des Rheinischen Bildarchivs (RBA), das als eines der größten öffentlichen Bildarchive Deutschlands einen wichtigen Stellenwert in der kunsthistorischen Forschung einnimmt.

Schon bei der Bergung der Überreste schien der Entschluss zum Wideraufbau gefasst. Doch dieses Mal sollte das Archiv mit einem Neubau bedacht werden – ein Vorhaben, das rund zwölf Jahre bis zur Realisierung brauchte. Ende letzten Jahres war es dann endlich so weit. Das neue Archiv wurde mit einem Festakt eröffnet und ist nun für Besucherinnen und Besucher wieder frei zugänglich.

Zu diesem Anlass möchten wir mit euch das Rheinische Bildarchiv besuchen. Bei einer spannenden Führung erfahrt ihr mehr über den Neubau: Welche Anforderungen muss so ein Archiv beispielsweise erfüllen? Wie fließen funktionale und ästhetische Aspekte in solch einem Gebäude zusammen? Und wie gestaltet sich der neue Arbeitsalltag der Archivar*innen? All das und mehr erfahrt ihr bei unserem exklusiven Rundgang.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotos für Social Media gemacht werden. Falls Du nicht fotografiert werden möchtest, sprich uns bitte direkt an oder erhebe nachträglich Einspruch via Mail an: junge@kunstfreunde.koeln