18.04.
Do 18:00
Wallraf
Kunstspäti

Kunstspäti

Vive la révolution! Lang lebe der Impressionismus.

>> Hier geht es bald zum Vorverkauf! <<

Mitglieder der freunde – gratis, Gäste zahlen 9 €, erm. 5 € (an der Abendkasse)

Paris im Jahr 1874 – die erste Ausstellung der Impressionist*innen löst einen regelrechten Sturm in der Kunstwelt aus. Diesem in der Kunstgeschichte so bedeutenden Jahrestag widmet das Wallraf im Frühjahr 2024 eine große Sonderschau. Die Ausstellung 1863 • PARIS • 1874: Revolution in der Kunst legt den Fokus auf die vorrevolutionäre Zeit und beleuchtet die folgenreichen Gegensätze zwischen akademischer und moderner Malerei.

Was passierte in diesem Jahrzehnt der künstlerischen, aber auch politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen und welche Rolle kommt der Kunstkritik und dem Kunstmarkt dabei zu? Diesen Fragen geht die Kölner Ausstellung nach und zeigt dabei anhand prominenter Beispiele der Salonmalerei in Gegenüberstellung mit Gemälden moderner Klassiker wie Monet, Manet, Sisley und Morisot die Entwicklung von der Salonmalerei zum Impressionismus.

Unter dem Motto Vive la révolution! Lang lebe der Impressionismus wollen wir dieses Highlight im Ausstellungskalender mit einen Kunstspäti feiern und halten an diesem Abend ein spannendes und vielseitiges Programm für Euch bereit. Lasst Euch in interdisziplinären Kurzführungen mitnehmen ins Paris des 19. Jahrhunderts und erfahrt, was diese Zeit kunsthistorisch, aber auch gesellschaftlich so bedeutsam macht. Inspiriert durch die großartigen Exponate der Ausstellung habt ihr die Möglichkeit, im Museumsfoyer selbst kreativ zu werden.
Genießt einen kühlen Drink, knüpft neue Kontakte oder trefft alte Bekannte – für den passenden Beat zum Feierabend sorgt ein*e DJ.

Wir freuen uns auf einen kurzweiligen und inspirierenden Abend im Museum mit Euch.

Was ist ein Kunstspäti?

Seit Oktober 2015 bieten jungekunstfreunde und job&kunstfreunde den Kunstspäti an, ein Veranstaltungsformat, welches es unseren Gästen ermöglicht, die Häuser auch nach den regulären Öffnungszeiten zu besuchen. Einmal im Quartal, meist am dritten Donnerstag des Monats, bespielen wir abwechselnd das Wallraf-Richartz-Museum oder das Museum Ludwig von 18:00 – 22:00 Uhr. Bei unseren Kunstspätis gibt es ein buntes Programm aus Kurzführungen und Mitmachaktionen, nebst Getränken und Musik im Museumsfoyer.

Save the date – weitere Späti-Termine in 2024:

11. Juli 2024: Para*doxa. Körper – Identität – Roni Horn. @Museum Ludwig

12. Dezember 2024: Fluxus. What’s HAPPENING now? @Museum Ludwig