Alle Termine (alt)

Ihre Filter
Alle Löschen
Filter
Was?
  • KunstBewusst
  • Vortrag
  • Arbeitskreis
  • Führung
  • Crossover
  • Performance
  • Sonderausstellungen
  • Seminar
  • Atelierbesuch
  • Freunde Exklusiv
  • Special
  • Reisen + Exkursionen
Wann?
  • Januar
  • Februar
  • Mrz
  • Vormittags
  • Mittags
  • Abends
Initiative
  • Arbeitskreis
  • jungekunstfreunde
  • Künstleredition
  • Sonderedition
  • KunstBewusst
  • familie&kunstfreunde
  • job&kunstfreunde
Wo?
  • Museum Ludwig
  • Wallraf
  • Online
  • Unterwegs
  • KunstfreundeSalon (YouTube)
  1. Koki Tanaka, A „Provisional Studies: Workshop #7 How to Live Together and Sharing the Unknown“, 2017 Ausstellungsansicht LWL-Museum für Kunst und Kultur, Foto: LWL-MKuK/Hanna Neander © Vitamin Creative Space

    2017 nahm der Künstler Koki Tanaka mit einer räumlich umfassenden Arbeit an den Skulptur Projekten teil. Für seinen Beitrag brachte er in einem Gebäude gegenüber des Museums eine Gruppe von Menschen zusammen, die gemeinsam in Workshops kollektive Situationen erprobten. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur erwarb die Arbeit und suchte zusammen mit dem Künstler einen Ausstellungsraum mit Bezug zum Ort der Entstehung der Arbeit. Durch die zeitliche Distanz, den Perspektivwechsel und die Nachbarschaften in der Sammlung zeigen sich nun andere Anknüpfungspunkte. Der Vortrag rückt die Arbeit in den Fokus und fragt, welche Qualitäten der Auseinandersetzung und welche Wirkung des Werks durch den Transfer in den Museumsraum entstehen.

  2. Galerieszene in Köln in den 1950/60ern, Open Source

    Köln wurde zur heimlichen Hauptstadt des Kunsthandels und lockte viele Galerien und Kunstschaffende an. Doch wer regte die Wiederbelebung des kulturellen Lebens in Köln an? Kirsten Müller-Frank gibt in diesem 2. Teil der Webinar-Reihe spannende Antworten!

  3. 01.02.

    Filmstill aus „Postevent Study Session“ von Koki Tanaka, 20(??)

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  4. 04.02.

    Galerieszene in Köln in den 1950/60ern, Open Source

    Köln wurde zur heimlichen Hauptstadt des Kunsthandels und lockte viele Galerien und Kunstschaffende an. Doch wo und durch welche Kunstrichtungen fand die Wiederbelebung des kulturellen Lebens in Köln besonders wild statt? Kirsten Müller-Frank gibt in diesem 3. Teil der Webinar-Reihe spannende Antworten!

  5. 10.02.

    Rembrandt, Die Nachtwache, 1642, Öl auf Leinwand, 363 x 437 cm, Rijksmuseum Amsterdam, Bildausschnitt; Wikimedia Commons, gemeinfrei (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:The_Night_Watch_-_HD.jpg)

     

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  6. 21.01. - 11.02.

    Foto: Kölner Galerieszene der 60er Jahre

    Kunst ist zwar nicht alles, aber in Köln ist es doch so, dass ohne Kunst alles nichts ist.“

    Dieses Zitat des damaligen Kulturdezernenten Kurt Hackenberg aus dem Jahre 1967 umschreibt schön den Stellenwert, den die Kunst in der Nachkriegszeit in Köln hatte.

    Die sorgfältige Auslagerungspolitik und das gelebte Engagement für die Kunst ermöglichten dem stark zerstörten Köln schon bald einen Kulturbetrieb wieder aufzubauen, der an die Zeit vor dem 2. Weltkrieg anknüpfen konnte…

  7. 11.02.

    Galerieszene in Köln in den 1950/60ern, Open Source

    Köln wurde zur heimlichen Hauptstadt des Kunsthandels und lockte viele Galerien und Kunstschaffende an. Welche Dynamik entwickelte sich auf dem Kunstmarkt und wie agierte der Handel mit dem kulturellen Leben in Köln? Kirsten Müller-Frank gibt in diesem finalen, 5. Teil der Webinar-Reihe spannende Antworten!

  8. 15.02.

    – mit Nicola Branmkamp, Stefan Charles, Miriam Szwast, William Wolfgramm, Moderation: Prasanna Oommen

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  9. Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  10. 17.03.

    Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!

  11. 22.03.

    Porträt: Julia Stoschek; Foto: Peter Rigaud

    Julia Stoschek hat eine der weltweit größten Privatsammlungen für zeitbasierte Kunst. Wir entdecken die JULIA STOSCHEK COLLECTION gemeinsam: mit Fokus auf Werke aus den Bereichen Video, Film und Digitalkunst von internationalen Künstler*innen seit den 1960er Jahren.

  12. Weitere Veranstaltungsinformationen folgen in Kürze!